Facebook
- Benedikt Kaufmann

Facebook: Raus aus dem Depot!

Für Facebook ist nach dem desaströsen Quartalsbericht keine Erholung in Sicht. Der Internet-Gigant hat aktuell mit zwei entscheidenden Problemen zu kämpfen, die am Vertrauen der Anleger zehren.

Erstens: Der durchwachsene Bericht zum zweiten Quartal, besonders die schwache Entwicklung der monatlich aktiven Nutzerzahlen. In Europa verzeichnete Facebook erstmals einen Rückgang der Nutzer. 279 Millionen Europäer sind zwar mehr als im Vorjahr – aber drei Millionen weniger als im vorangegangenen Quartal.

Das zweite Problem: die Prognose. Laut Finanzchef David Wehner sei in den kommenden Quartalen mit einem schwächeren Umsatzwachstum zu rechnen. Das Wachstum solle nach dem vierten Quartal nur noch bei etwa 20 Prozent liegen. Als Grund hierfür nennt Wehner Währungseffekte, die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und den Fokus auf zukünftige Wachstumschancen wie Instagram, die aktuell noch nicht stark monetarisiert seien.

Stopp erreicht!

Die Facebook-Aktie befindet sich seit dem heftigen Kursverlust Ende Juli im Abwärtstrend gefangen. Das Papier unterschritt hierbei den Stopp des AKTIONÄR bei 140,00 Euro. Ein Boden im Abwärtstrend oder neues Wachstum durch Instagram und WhatsApp sind aktuell nicht erkennbar. Daneben besteht weiterhin das Risiko eines harten Durchgreifens der EU-Kommission. Solange dies so bleibt, halten Anleger entsprechend Abstand und werfen die Aktie aus dem Depot.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Martin Weiß | 0 Kommentare

Wall Street Marktbericht: US-Aktien auf Erholungskurs, Tesla-Chef Musk stänkert gegen SEC, Facebbok pumpt Milliarde in Aktienrückkauf und Momo stürzt ab

In New York setzen die Aktienmärkte am Montag zu einer kleinen Erholungsbewegung an, nachdem es am Freitag zu massiven Verlusten gekommen war. Im Fokus der Anleger bleiben die Entwicklungen im Handelsstreit zwischen den USA und China und die Zinspolitik der FED. Für Furore sorgt einmal mehr … mehr
| Jonas Lerch | 0 Kommentare

FANG-Aktien: Im Todeskreuz gefangen – und jetzt?

Der Zollstreit zwischen USA und China belastet seit Wochen die Märkte weltweit. Der S&P 500 krachte in dieser Woche um 3,5 Prozent nach unten. Die FANG-Aktien traf es besonders hart. Jetzt droht weiteres Ungemach, denn viele der Einzelwerte im S&P 500 haben zuletzt ein unheilvolles Chartsignal … mehr
| Benedikt Kaufmann | 0 Kommentare

Facebook: Lügen über Lügen über Lügen

Facebook rutscht immer tiefer in den Datenschutzskandal – unmöglich für die Aktie einen Boden zu finden. Jetzt stehen Mark Zuckerbergs Äußerungen im Fokus, dass Facebook niemals die Daten seiner Nutzer verkauft habe und dies auch künftig nicht beabsichtige. Denn interne E-Mails zeichnen ein ganz … mehr
| David Vagenknecht | 0 Kommentare

Microsoft und Co: Konzerne kennen keine Grenzen

Cloud Services oder künstliche Intelligenz. Unsere Wirtschaft wird immer digitaler. Dafür ist ein High-Speed Breitband-Internet-Zugang erforderlich. Dennoch gibt es Gebiete, auch in Industrieländern wie den USA, die keinen Breitbandzugang haben. Microsoft und Co sehen hier Chancen und packen beim … mehr