Facebook
- Martin Weiß - stellv. Chefredakteur

Facebook: Anleger nach Q4-Zahlen im Rausch

Die Aktie von Facebook schoss am Mittwoch nach Handelsende um 9 Prozent in die Höhe. Der Rallye vorausgegangen waren exzellente Ergebnisse für das vierte Quartal, die vor allem eines belegen: Facebook ist im mobilen Internet eine Macht. 

Das größte Soziale Netzwerk erzielt mittlerweile 53 Prozent seiner gesamten Einnahmen aus der Online-Werbung über mobile Plattformen. Drei von vier Nutzern erreichten Facebook im Berichtszeitraum zudem über ihr Smartphone oder den Tablet PC.

An der Börse brach nach den Zahlen Jubel aus. Experten gehen davon aus, dass das zukünftige Wachstum im Internet in mobilen Anwendungen liegt und bis vor neun Monaten hatte Facebook hier kaum etwas zu bieten. Die jüngste Veröffentlichung ist ein Beleg, dass die Bemühungen von Firmengründer Mark Zuckerberg und Co, den Konzern fit für mobile Plattformen zu machen, fruchten.

Die Aktie von Facebook verteuerte sich nachbörslich um 9,8 Prozent auf 58,80 Dollar. Im regulären Handel war das Papier in einem schwachen Gesamtmarkt um 2,9 Prozent abgerutscht.

Facebook meldete für das Abschlussquartal einen Umsatzanstieg um eine Milliarde Dollar auf 2,59 Milliarden Dollar. Unter dem Strich blieben 523 Millionen Dollar hängen, oder 0,20 Dollar je Aktie. Im vergleichbaren Vorjahreszeitraum hatte Facebook 64 Millionen Dollar (0,03 Dollar/Aktie) verdient.

Sowohl der Umsatz als auch das Ergebnis fielen deutlich besser aus als von den Analysten erwartet.

Fazit: Facebook hat im vierten Quartal 2013 knapp jeden fünften Werbedollar im mobilen Internet auf seine Plattform gelotst - das ist mehr als nur beeindruckend. Damit rangiert der Konzern nach Google (53,2 Prozent) auf Rang 2. Die Aktie ist nach traditionellen Kriterien üppig bewertet, trotzdem hält DER AKTIONÄR an seiner Kaufempfehlung für Facebook fest.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Michel Doepke | 0 Kommentare

Heiße Gerüchte um Snapchat

Als Snapchat 2011 an den Start ging, war die Erwartungshaltung nicht besonders hoch – Facebook, Instagram und Twitter dominierten die sozialen Medien. Fünf Jahre später zählt Snapchat zu den Marktführern – und sein Gründer Evan Spiegel als jüngster Milliardär aller Zeiten. Mit dem Börsengang von … mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

Platow: Facebook wird weiter wirbeln

Die Platow Börse behauptet, Facebook besitze als „beliebtestes soziales Netzwerk der westlichen Welt (…) eine gesellschaftliche Sonderrolle“. Facebook werde zunehmend als Informationsquelle wahrgenommen, weshalb sich Politiker regelmäßig über extremistische Absonderungen der Nutzer von Facebook … mehr