Twitter
- Florian Söllner - Leitender Redakteur

Experte nach LinkedIn-Deal: Twitter für Apple interessant!

Thomas Rappold hat in seinem Buch „Silicon Valley Investing“ die US-Tech-Branche unter die Lupe genommen. So ordnet er nun den LinkedIn-Deal ein. DER AKTIONÄR hat ihn gefragt: Erste Analysten sehen nun auch Twitter im Visier. Zu Recht? Rappold antwortet: „Twitter ist in der Tat ein Übernahmeziel. Als Käufer kommen Apple oder Alphabet in Frage, die beide auf den Gebieten soziale Netzwerke und Mobile Payment deutlichen Nachholbedarf haben. Twitter-Co-Gründer Dorsey wird mit Steve Jobs verglichen und hat ein Faible für Design à la Apple. Er könnte auch in der Folge eine wichtige Position einnehmen, um Apple frischer zu machen. Twitter würde ich spekulativ kaufen.“

Der Tech-Experte äußert sich auch zu neuen Trends: „Aktuell und mittelfristig das Cloud-Computing. Erst rund vier Prozent der weltweiten IT-Budgets fließen in Cloud-Anwendungen. Alphabet, Amazon und Apple müssen im Cloud-Computing massiv zulegen. Alphabet will sogar die nächsten vier Jahre zweistellige Milliardenbeträge in dem Segment erlösen. Künstliche Intelligenz ist in Kombination mit dem Cloud-Computing ein weiteres großes Wachstumsthema: Stichwort autonomes Fahren.“

Das komplette Interview lesen Sie in der neuen AKTIONÄR-Ausgabe 26/2016. Hier äußert sich der Experte auch zur Wahrscheinlichkeit einer Übernahme von Xing.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Benedikt Kaufmann | 0 Kommentare

Twitters Alleinstellungsmerkmal ist große Chance

Twitter ist unter den sozialen Netzwerken noch immer eine Macht. Die Nutzerzahlen wachsen zwar nur noch leicht (1,3 Prozent) – sind aber weiterhin beeindruckend. 317 Millionen monatliche Nutzer, täglich mehr als eine halbe Milliarde Tweets und rund 83 Prozent aller Spitzenpolitiker sind auf der … mehr
| Benedikt Kaufmann | 0 Kommentare

Salesforce ist raus – Twitter bricht ein

Twitter ist nach wochenlangen Spekulationen über eine mögliche Übernahme wieder auf sich allein gestellt. Der SAP-Rivale Salesforce, der als letzter potenzieller Käufer für den schwächelnden Kurznachrichtendienst galt, zog sich laut Salesforce CEO Marc Benioff aus den Gesprächen zurück. mehr
| Benedikt Kaufmann | 0 Kommentare

Twitter: Letzte Chance Video

Twitter Gründer Jack Dorsey sucht nach Wegen, das langsame Wachstum anzukurbeln. Er setzt dabei stark auf die Einbindung von Videoinhalten. So werden bereits Donnerstags-Spiele der Football-Liga NFL bei Twitter übertragen. mehr