- Marco Bernegg - Praktikant

Experte Hosp: Bitcoin nach Segwit2x auf 10.000 Dollar – Amazon-Gerücht plausibel

Wie an der Schnur gezogen erreicht der Bitcoin-Kurs immer neue Rekorde. Allein auf Sicht der letzten Woche steigt die Alternativwährung um 14 Prozent. Anzeichen einer größeren Korrektur gibt es keine. Vor allem auch weil die Medien zuletzt von positiven Schlagzeilen dominiert wurden. Im Gespräch mit dem AKTIONÄR verrät Dr. Julian Hosp den ICO-Trend 2018 und erklärt, warum die Luft aus der beispiellosen Bitoin-Rallye noch nicht raus ist.

Erneute Hard Fork

Dr. Julian Hosp hat nicht nur großen Erfolg als Blockchain-Experte mit seinem Youtube-Channel. Er ist Arzt, Unternehmer und war zehn Jahre Profi-Kitesurfer. Seiner Meinung nach wird der Bitcoin-Kurs nach erfolgreicher Segwit2x-Fork weiter auf 10.000 Dollar steigen. Das Systemupdate, wodurch die maximale Blockgröße auf zwei Megabyte anwachsen wird, soll am 16. November erfolgen. Ein weiterer Grund für die bullishe Einstellung des Youtube-Stars ist das Amazon-Gerücht. Obwohl der Zeithorizont ungewiss ist, hält er es „durchaus für plausibel“. Außerdem sieht er in dezentralen Börsen die größten ICO-Trends für das nächste Jahr und erwartet das erste Milliarden-ICO.

Super-bullish

Bereits in einem früheren Interview äußerte sich Hosp zur langfristigen Entwicklung von Bitcoin: „Auf Sicht von sechs bis zwölf Monaten ist es extrem schwierig, Vorhersagen zu treffen – der Handel ist von vielen regionalen Themen abhängig und sehr emotional. Doch auf Sicht von sieben bis acht Jahren bin ich extrem zuversichtlich für Bitcoin. Ich denke, dass Bitcoins so viel wert wie alles Gold werden können – was eine Verhundertfachung bedeuten würde.“ Die derzeitige Marktkapitalisierung von Bitcoin beträgt rund ein Prozent des des Gold-Wertes.

Hochriskant

Trotz der regelmäßigen Rekorde gilt die Alternativwährung als hochvolatil. Interessierte Anleger sollten sich dem hohen Risiko bewusst sein.

Alles zu Bitcoin-Aktien

Der AKTIONÄR Hot Stock Report hat 2016 die Kryptowährung Bitcoin selbst und den Hot Stock Bitcoin Group zum Kauf empfohlen (Plus in der Spitze 1.400 Prozent). Mittlerweile wird im Depot 2030 Bitcoin-Profiteur mit UMT und Blockchain-Player Nr. 1 IBM auf andere Blockchain-Papiere gesetzt. Das Depot 2030 ist das laut Börsenwelt erfolgreichste Profi-Depot 2017. Hier können Sie einfach 12 Ausgaben des Spezialdienstes für Geheimtipps, den Hot Stock Report, ausprobieren.

(Hinweis: Hot-Stock-Report-Chefredakteur Florian Söllner besitzt selbst die Kryptowährung Bitcoin)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV