Daimler
- Stefan Limmer - Redakteur

Ex-Vorstand von BMW und Volkswagen wechselt zu Daimler

Beim Autobauer Daimler steht im kommenden Jahr eine Neuordnung des Aufsichtsrats an. Auf der Hauptversammlung Anfang April soll neben Joe Kaeser (Siemens-Vorstand), Bernd Rohr (ehemaliger Bosch-Manager) auch Ex-Vorstandschef von BMW und Volkswagen Bernd Pischetsrieder in das Kontrollgremium des Autoherstellers gewählt werden.

Auf dem Weg zur Nummer 1

Daimler möchte bis zum Jahr 2020 der größte Hersteller im Premiumsegment werden. Die neue Modelloffensive soll dabei helfen BMW und Audi zu überholen und auch den Aktienkurs in Zukunft weiter Rückenwind verleihen.

Spielt der Gesamtmarkt mit, könnte die Daimler-Aktie in den nächsten Wochen nach Ansicht des AKTIONÄR zunächst die Marke von 65 Euro in Angriff nehmen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Daimler: Das ist die Zukunft

Neben der Elektromobilität und dem autonomen Fahren rücken bei Daimler die sogenannten Mobilitätsdienste mehr und mehr in den Fokus der Kunden. Mit Plattformen wie Mytaxi, Car2go oder Moovel, die zum Bereich Financial Services gezählt werden, ist der Konzern hier glänzend aufgestellt. 14,5 … mehr