Twitter
- Nikolas Kessler - Volontär

Twitter: Ex-Microsoft-Chef Ballmer wird Großaktionär

Im Laufe der vergangenen Monate hat sich der frühere Microsoft-Chef Steve Ballmer nach eigenen Angaben eine stattliche Beteiligung am Kurznachrichtendienst Twitter zusammengekauft. Die jüngste Kursschwäche der Aktie kam dabei gerade recht.

Seit Twitter im April enttäuschende Zahlen vorgelegt hatte, hat die Aktie mehr als ein Fünftel an Wert verloren. Diesen Kursrutsch hat sich Ex-Microsoft-Chef Steve Balmer zunutze gemacht und eine vierprozentige Beteiligung an dem Kurznachrichtendienst erworben. Ballmer gab den Deal standesgemäß per Tweet bekannt und bestätigte die Information später gegenüber dem Finanzdienst Bloomberg.

 

Zuletzt zog die Aktie mit der Ernennung von Mitgründer Jack Dorsey zum ständigen Chef wieder etwas an. Am Freitag lag sie nach Ballmers Mitteilung zeitweise um rund fünf Prozent im Plus. Sein Anteil wäre jetzt über 800 Millionen Dollar wert. Der Microsoft-Großaktionär Ballmer hatte sich im vergangenen Jahr auch das Basketball-Team Los Angeles Clippers für zwei Milliarden Dollar gekauft.

Ballmer dürfte damit eine höhere Beteiligung halten als Dorsey, dessen Anteil nach bisherigen Informationen über drei Prozent liegt. Zugleich machte er deutlich, dass er Dorseys Kurs für ein schlankeres Unternehmen unterstütze. Twitter hatte in der vegangenen Woche den Abbau bis zu 336 Jobs – rund acht Prozent der Belegschaft – angekündigt.

Auf der Watchlist

Auch wenn es nach der Erholung am Freitag mittlerweile nach einer Bodenbildung aussieht, sollten Anleger vorerst an der Seitenlinie bleiben und die Veröffentlichung der Q3-Zahlen am 27. Oktober abwarten. Twitter bleibt auf der Watchlist von DER AKTIONÄR.

(Mit Material von dpa-AFX)

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Benedikt Kaufmann | 0 Kommentare

Twitters Alleinstellungsmerkmal ist große Chance

Twitter ist unter den sozialen Netzwerken noch immer eine Macht. Die Nutzerzahlen wachsen zwar nur noch leicht (1,3 Prozent) – sind aber weiterhin beeindruckend. 317 Millionen monatliche Nutzer, täglich mehr als eine halbe Milliarde Tweets und rund 83 Prozent aller Spitzenpolitiker sind auf der … mehr
| Benedikt Kaufmann | 0 Kommentare

Salesforce ist raus – Twitter bricht ein

Twitter ist nach wochenlangen Spekulationen über eine mögliche Übernahme wieder auf sich allein gestellt. Der SAP-Rivale Salesforce, der als letzter potenzieller Käufer für den schwächelnden Kurznachrichtendienst galt, zog sich laut Salesforce CEO Marc Benioff aus den Gesprächen zurück. mehr
| Benedikt Kaufmann | 0 Kommentare

Twitter: Letzte Chance Video

Twitter Gründer Jack Dorsey sucht nach Wegen, das langsame Wachstum anzukurbeln. Er setzt dabei stark auf die Einbindung von Videoinhalten. So werden bereits Donnerstags-Spiele der Football-Liga NFL bei Twitter übertragen. mehr