Evotec
- Michael Schröder - Redakteur

Evotec vor Kaufsignal: Rallye bis Jahreshoch voraus

Auch nach der starken Entwicklung in den vergangenen Jahren ebbt die Erfolgswelle von Evotec nicht ab – im Gegenteil. Das deutsche Biotech-Unternehmen befindet sich weiterhin in Bestform, was auch die jüngsten Quartalszahlen zeigen. Aus charttechnischer Sicht steht die Aktie kurz vor einem massiven Kaufsignal.

Evotec hat zuletzt kräftige Zuwächse bei Umsatz und Gewinn verbuchen können. Und die Aussichten für die Zukunft sind bestens. Die Gesellschaft arbeitet äußerst erfolgreich als Auftragsforscher. Durch die Übernahme der US-Firma Aptuit im vergangenen Jahr haben die Hamburger ihr Spektrum an Dienstleistungen in diesem Bereich sogar deutlich erweitern können. Gleichzeitig baut Evotec aber zunehmend das Geschäft mit eigener Forschung aus. Im bisherigen Jahresverlauf hat die Gesellschaft hier erneut zahlreiche hochinteressante Kooperationen an Land gezogen, darunter mit namhaften Pharma-Unternehmen wie Celgene, Sanofi und Novo Nordisk. Auf neue Deals in den kommenden Monaten darf man sehr gespannt sein. Diese dürften der Aktie erneut ordentlich Energie einhauchen.

Schon jetzt ist die Aktie auf einem guten Weg, eine wichtige charttechnische Hürde zu überwinden. Zieht die Aktie über den Widerstand bei 20,50 Euro raus, dann würden bis zum Rekordhoch bei 23,36 Euro keine nennenswerten Hindernisse mehr warten. Das Fazit ist einfach und hat Bestand: Kaufen!

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Marion Schlegel | 0 Kommentare

Evotec startet durch: Bester Wert des Tages im MDAX

Was für eine Aufholjagd von Evotec am heutigen Tag. Am späten Nachmittag liegt das Papier 5,7 Prozent im Plus bei 18,30 Euro. Damit ist die Aktie der stärkste Wert des Tages im MDAX noch vor Wacker Chemie und Freenet. Evotec profitiert dabei von einer Kaufempfehlung der Deutschen Bank, die ein … mehr