Evotec
- Marion Schlegel - Redakteurin

Evotec auf der Gewinnerstraße: Kommt der nächste Big Deal?

Nachdem die Aktie von Evotec zuletzt im ersten Anlauf am Ausbruchsversuch über das Dezemberhoch 2018 gescheitert war, scheint sich das Papier nun bereits für den nächsten Angriff startklar zu machen. Zum Wochenstart gewinnt die Biotechaktie 2,6 Prozent auf 20,33 Euro und ist damit am Nachmittag hinter der Commerzbank, Sartorius, Zalando und der Deutschen Pfandbriefbank der fünftstärkste Wert im MDAX des Tages. Von Unternehmensseite wird es spätestens Ende März wieder spannend. Dann veröffentlicht das Unternehmen am 28. März den Geschäftsbericht für 2018.

Zuvor könnte Evotec aber durchaus mit dem einen oder anderen Deal erneut für Aufsehen sorgen. Erst in der vergangenen Woche hatte Evotec eine interessante Kooperation gemeldet. Zusammen mit Galapagos will man neue Zielstrukturen zur Behandlung von Fibrose und anderer Indikationen erforschen. Die Zusammenarbeit betrifft ein Programm, das sich aktuell in der präklinischen Entwicklung als Wirkstoff gegen fibrotische Erkrankungen der Leber und anderer Organe befindet. Die Zielstruktur wurde mit Evotecs proprietären Plattformen für fibrotische Erkrankungen und dem hochinterssanten NASH-Bereich identifiziert und validiert, heißt es in einer Mitteilung von Evotec. Evotec setzte seine Kapazitäten in den Bereichen Assayentwicklung und Wirkstoffscreening ein, um niedermolekulare Modulatoren gegen eine nicht bekannt gegebene Zielstruktur zu identifizieren. Im Gegenzug für die globalen Vermarktungsrechte, die Galapagos besitzt, erhält Evotec eine Vorabzahlung und hat Anspruch auf potenzielle Meilensteinzahlungen und Umsatzbeteiligungen.

Werner Lanthaler, Vorstandsvorsitzender von Evotec, hat vor einigen Wochen eine Tempoerhöhung angekündigt, was neue Deals angeht. Von daher warten die Anleger derzeit gespannt, ob demnächst möglicherweise auch wieder ein größerer Deal verkündet werden kann. DER AKTIONÄR bleibt weiter optimistisch und empfiehlt, die Gewinne bei dem Papier laufen zu lassen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: