Evotec
- Marion Schlegel - Redakteurin

Evotec-Aktie: So handeln Sie jetzt richtig

Die Aktie von Evotec war in der vergangenen Woche nach einem Rückschlag in der Wirkstoffentwicklung und einer anschließenden Umsatzwarnung massiv unter Druck geraten. Dabei rutschte der TecDAX-Wert sogar unter die Unterstützung bei 3,48 Euro, dem 2011er-Jahreshoch. Zu Wochenbeginn setzt sich die Talfahrt nun zunächst fort. Derzeit notiert die Evotec-Aktie bei 3,37 Euro.

Mit Abstauberlimit agieren

Trotz des jüngsten Rückschlags bleibt Evotec langfristig einer der aussichtsreichsten deutschen Biotechtitel. Anleger sollten deswegen die derzeit günstigen Kurse zum Einstieg nutzen. Möglich ist in der aktuellen Korrekturbewegung durchaus noch einmal ein Rücksetzer bis in den Bereich von drei Euro. Es empfiehlt sich deswegen, ein Abstauberlimit im Bereich von 3,18 Euro zu setzen und die Position dann mit einem relativ engen Stopp bei 2,70 Euro nach unten abzusichern.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Werner Sperber | 0 Kommentare

BO: Evotec mit einem Kaufsignal

Börse Online freut sich über die sehr guten Zahlen von Evotec für das erste Halbjahr 2016. Zudem erweiterte der Biotechnologie-Konzern die Zusammenarbeit mit der Pharma- und Chemie-Firma Bayer. Bei der auf mindestens fünf Jahre angelegten Kooperation geht es darum, Mittel gegen Nierenerkrankungen … mehr
| Marion Schlegel | 0 Kommentare

Evotecs nächster Deal – Aktie nicht zu bremsen

Evotec hat am heutigen Mittwoch eine weitere Forschungskooperation bekannt gegeben. Diese neue Vereinbarung basiert auf der erfolgreichen Zusammenarbeit mit C4XD, die im Januar 2015 bekannt gegeben wurde. C4XD und Evotec werden gemeinsam neuartige, niedermolekulare Wirkstoffe gegen eine Reihe … mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

EamS: Momentum-Star Evotec überzeugt wegen Bayer

Die Euro am Sonntag erklärt, wenn sich ein Aktienkurs gut und sogar besser entwickelt als der Markt, hält dieses Momentum üblicherweise lange an. Gegen Jahresende verstärkt sich diese relative Stärke (ach dem US-Wissenschaftler Robert Levy) Trend oftmals noch. Dann steigen oft noch institutionelle … mehr