Evotec
- Thomas Bergmann - Redakteur

Evotec: Vorstand Lanthaler sieht Milliardenpotenzial

Die Evotec-Aktie hatte nach dem steilen Anstieg bis 5,00 Euro wieder stark korrigiert und zeitweise ein Niveau um 3.60 Euro erreicht. Jetzt steht sie kurz davor, den psychologisch wichtige 4-Euro-Marke zurückzuerobern. Nach einem Interview von Konzernchef Werner Lanthaler mit der Welt könnte dies schneller gehen als erwartet.

Partner der Pharmariesen

Nach Aussage von Lanthaler arbeiten mittlerweile vier der sechs weltweit größten Pharmakonzerne mit Evotec zusammen. Für den Pharmakonzern Roche beispielsweise habe das Forschungsunternehmen Wirkstoffe für ein Mittel gegen Alzheimer getestet und ein Molekül entwickelt. Ein mögliches Produkt könne in fünf Jahren in den Apotheken sein.  Evotec erhalte in dieser Zeit bis zu 840 Millionen Euro für die Entwicklungsarbeit sowie eine Umsatzbeteiligung in zweistelliger Prozenthöhe als Lizenzeinnahme.

Evotec; Chart

Neueinstieg empfehlenswert

Die Ampeln stehen bei Evotec weiter auf Grün. Sollte Evotec in den nächsten Tagen nachhaltig die 4-Euro-Marke knacken können, wäre der Weg bis in den Bereich des alten Hochs bei 5,18 Euro wieder frei. Der AKTIONÄR sieht das derzeitige Kursniveau daher als gute Nachkaufgelegenheit an und empfiehlt erneut den Einstieg.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Marion Schlegel | 0 Kommentare

Deutsche Biotechs starten durch – ein Geheimtipp

Die deutsche Biotechnologie-Branche ist erwachsen geworden. Die hiesigen Biotech-Unternehmen können immer mehr Zulassungen und Erfolge vorweisen. Immer mehr Firmen wagen auch den Gang an die US-Börse. Die gut 600 deutschen Biotechs (21 davon börsennotiert) haben ihren Umsatz 2017 um rund acht … mehr