Swatch Group
- Tamara Bauer - Redakteurin

Es schlägt (minus) zwölf! Gewinnwarnung bei Swatch – Aktie bricht ein

Der Schweizer Uhrenkonzern Swatch gab heute eine Gewinnwarnung heraus. Die Aktie brach zeitweise über zwölf Prozent ein. Ist das jetzt eine gute Einstiegschance für Anleger?

Swatch erwartet einen drastischen Gewinneinbruch im ersten Halbjahr. Die genauen Details zum Halbjahresergebnis werden zwar erst am 21. Juni bekannt gegeben, der Luxusuhren-Hersteller geht aber schon jetzt von einem Rückgang von 50 bis 60 Prozent aus. Indes sinkt auch der Umsatz im ersten Halbjahr um zwölf Prozent. Schuld sind die sinkenden Verkäufe in Hongkong, Frankreich und der Schweiz. Vor allem die höherpreisigen Luxusmarken Omega und Glashütte machen Probleme.

Doch nicht nur die Verkaufszahlen tragen einen großen Teil zum Dilemma bei. Ein weiterer Grund sind die teuren Personalkosten. Viele Mitarbeiter würden trotz annullierter Bestellungen weiter beschäftigt. Gemäss der Tradition und Philosophie von Swatch betrachte man die Mitarbeiter nicht als bloßen Kostenfaktor, heißt es im Halbjahresbericht von Swatch.

Zeit zum Einsteigen?

Die Aktie fiel als erste Reaktion auf die Gewinnwarnung um über zwölf Prozent. Nun könnten risikobewusste Anleger auf eine baldige Gegenbewegung setzen und kleine Positionen aufbauen. Konservative Anleger sollten die Finger beziehungsweise gleich das ganze Handgelenk von der Aktie lassen. Innerhalb eines Jahres haben die Papiere vom Jahreshoch bei 437,40 Schweizer Franken 40 Prozent verloren. Eine Besserung des charttechnischen Bildes ist nicht in Sicht.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Stefan Limmer | 0 Kommentare

Swatch Group: Schweizer Qualitätsarbeit

Exklusivität liegt in der Luft, wenn die Uhrenindustrie traditionell auf dem Salon International de la Haute Horlogerie (SIHH) in Genf in das neue Jahr startet. In diesem Januar fand die renommierte Luxusuhrenmesse mit namhaften Ausstellern wie Rolex, Cartier, Tissot oder Omega bereits zum 25. Mal … mehr
| Norbert Sesselmann | 0 Kommentare

Swatch: Zeit zum Einstieg

Der Schweizer Uhrenkonzern Swatch hat im vergangenen Jahr erstmals mehr als sieben Milliarden Franken umgesetzt. Schon bald dürfte die Aktie die Verschnaufpause beenden und Angriff auf das Allzeithoch nehmen. mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

Börsenwelt Presseschau: Solarworld, Dialog Semiconductor, Deutsche Börse und die Swatch Group sowie Zooplus unter der Lupe

Aktien-Strategie ist bezüglich eines Engagements bei Solarworld vorsichtig optimistisch. Der Zertifikate + Optionsscheine Trader ist besorgt um die Kursentwicklung von Dialog Semiconductor und hat ein passendes Derivat parat. Der Aktionärsbrief befasst sich mit der Deutschen Börse AG und dem "Bullen der Woche" Swatch Group. Börse Online lobt das Wachstum von Zooplus. Zudem gibt es Änderungen in Musterdepots. mehr