Daimler
- Werner Sperber - Redakteur

EamS: Rekorde bei Daimler; jetzt einsteigen

Die Euro am Sonntag hält die Lage bei Daimler für etwas verrückt: Das Unternehmen meldet jeden Monat Rekorde: Im Juli lieferte der Konzern 164.000 Fahrzeuge aus. Das sind neun Prozent mehr als ein Jahr zuvor und so viel wie noch nie. Der Kurs ist seit Jahresbeginn aber zweistellig gesunken. Die Aktie gehört damit zu den schlechtesten im DAX. Der Grund für diese schwache Entwicklung sind die Sorgen der Anleger bezüglich der Zukunft aufgrund der neuen Technologien, wie dem elektrisch angetriebenen Auto oder dem sich selbst fahrenden Auto. Das dürfte die Marktpositionen in der Branche durcheinanderbringen und neue Wettbewerber, wie vielleicht Alphabet oder Apple mit sich bringen. Die Analysten der US-Investmentbank Jefferies verweisen zudem auf schwächelnde Schwellenländer und mögliche Probleme in Europa, wenn sich dort die politischen Probleme verschärfen.

In der Vergangenheit haben Fahrzeug-Konzerne die Dividenden in einem gesamtwirtschaftlichen Abschwung oft gesenkt. Doch für das laufende Jahr dürfte Daimler die Schätzungen der Analysten erfüllen. Die Dividendenrendite wird auf 5,6 Prozent geschätzt und das ist ein ungewöhnlich hoher Wert für eine Firma aus dieser Branche. Das KGV von 7 für das nächste Jahr liegt 20 Prozent niedriger als der langjährige Durchschnitt. Bei etwas weniger als 50 Euro befindet sich eine charttechnische Unterstützung. Die Euro am Sonntag rät risikobereiten Anlegern deshalb, die derzeitige Schwäche der Notierung zum Einstieg mit einem Kursziel von 67 Euro und einer Absicherung bei 49 Euro zu nutzen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Jochen Kauper | 0 Kommentare

Autowerte gefragt - Daimler-Aktie steigt weiter

Die DZ Bank hat den fairen Wert für Daimler von 69 auf 77 Euro angehoben und die Einstufung auf "Kaufen" belassen. Mit Blick auf die anhaltend positive Absatzentwicklung bei Mercedes-Benz Cars und Mercedes Vans habe Analyst Michael Punzet seine Schätzungen für 2016 leicht erhöht. mehr
| Jochen Kauper | 0 Kommentare

Daimler-Aktie liegt gut im Rennen

Trotz der Diskussion über mögliche Verbote wird der Autobauer Daimler weiterhin einen beträchtlichen Entwicklungsaufwand in den Verbrennungsmotor stecken. "Die Verbrennungsmotoren zu früh als alt und schlecht zu bezeichnen, ist einfach zu kurz gesprungen", sagte der scheidende Entwicklungschef … mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

Anlage-Profis: Daimler wird künftig wohl überraschen

Der Hanseatische Börsendienst mahnt, auch wenn Daimler derzeit sehr gut verdient, stellt der Trend zum rein elektrisch angetriebenen Automobil für einen Marktführer ein Risiko dar. Chinesische Wettbewerber freuen sich, denn sie konnten den technologischen Vorsprung nie aufholen und bekommen mit der … mehr