E.on
- Thorsten Küfner - Redakteur

E.on: Kursziel 18,00 Euro

Die Experten der US-Investmentbank Goldman Sachs haben die Aktie von E.on erneut näher unter die Lupe genommen. Ergebnis: Das Papier des Düsseldorfer Energieriesen bleibt für die Anlaysten ein klarer Kauf. Dementsprechend bleibt der DAX-Titel auf der vielbeachteten "Conviction Buy List".

Den fairen Wert sehen die Experten nach wie vor bei 18 Euro. Analystin Deborah Wilkens erklärte im Rahmen ihrer jüngsten Branchenstudie, ihre Schätzungen lägen erheblich über jenen des Marktkonsenses. Grund sei, dass sie erhebliche Gewinnschübe aus der Bereitstellung von Stromkapazitäten erwarte. Sowohl E.on als auch RWE hielten die Bildung von Kapazitätsmärkten in Deutschland für zunehmend wahrscheinlich.

Aktie immer noch günstig

Auch DER AKTIONÄR bleibt für die E.on-Aktie wegen der nach wie vor niedrigen Bewertung weiterhin ein Kauf. Das Kursziel lautet 17,00 Euro, der Stoppkurs sollte bei 11,50 Euro belassen werden.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

E.on und RWE: Schwarzer Mittwoch

Die Gewinnwarnung von Innogy schockt am Mittwoch den Versorgersektor. Nachdem die Aktien der Branche in diesem Jahr bislang sehr gut gelaufen sind, wurden viele Anleger von der schlechten Nachricht auf dem falschen Fuß erwischt. Im DAX tragen RWE und E.on deutlich die rote Laterne. mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

E.on: Platzt der Fortum-Deal doch noch?

E.on will seine Beteiligung an der Kraftwerkstochter Uniper an den finnischen Wettbewerber Fortum veräußern. Der DAX-Versorger hat dem Angebot über 22 Euro je Aktie bereits zugestimmt und sich zu einer hohen Strafzahlung verpflichtet, wenn der Verkauf noch platzt. Experten sprechen von einem „done … mehr