Twitter
- Benedikt Kaufmann

Düsteres Chartbild bei Twitter

Die Aktie von Twitter prallte vor wenigen Tagen an der 200-Tage-Linie ab. Jetzt veröffentlichte der Kurznachrichtendienst ein Facelift für die Desktop-Version – lang geforderte Nutzerwünsche bleiben dabei erneut unerhört. Die Aktie geht daraufhin weiter auf Talfahrt, durchbrach die 38-Tage-Line und kämpft jetzt mit der 90-Tage-Linie.

Das Facelift wird vorerst nur einigen wenigen Nutzern zu Testzwecken angeboten. Das Ziel ist es Twitter für neue Nutzer einstiegsfreundlicher zu gestalten. Bereits bestehende Nutzer reagieren eher negativ auf die neue Desktop-Version. Erneut fehlen langersehnte Neuerungen wie ein Edit-Button oder eine höhere Videoqualität.

Die Aktie gerät weiter unter Druck. Im Fokus der Anleger steht jetzt die 90-Tage-Linie bei 31,13 Dollar. Fällt der gleitende Widerstand liegt die nächste charttechnische Marke bei 30 Dollar.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Benedikt Kaufmann | 0 Kommentare

Jetzt hat es auch Twitter erwischt

Private Daten im Internet teilen und gleichzeitig die Daten geschützt wissen – ein klarer Gegensatz. Wer nicht will, dass seine Daten geleakt, geklaut und benutzt werden, sollte sie schlichtweg keinem Dritten zur Verfügung stellen. Denn Unternehmen, die Daten sammeln, sind oft fette Beute, wie … mehr