TUI
- Thorsten Küfner - Redakteur

Dividendenperle TUI: Wann endet die Talfahrt?

TUI befand sich über viele Monate hinweg in einem regelrechten Höhenflug. Nachdem der Konzern im Sommer allerdings mitteilte, dass man anders als es im Vorfeld wohl viele Marktteilnehmer erwartet hatten, nicht die Gesamtjahresprognose anheben werde, ging es mit der Aktie fast ausnahmslos bergab. Wie lange noch?

Rein charttechnisch betrachtet ist der Abwärtstrend der Dividendenperle noch voll intakt. Seit Juni gab es eigentlich kein einziges wirkliches Aufbäumen. Doch mittlerweile haben die Anteile des Touristikriesen mittlerweile ein wirklich sehr niedriges Bewertungsniveau erreicht. So beläuft sich das 2019er-KGV nur noch auf 11, die Dividendenrendite beträgt beim konstant wachsenden Unternehmen (das außerdem über eine sehr solide Bilanz verfügt) nun bereits fünf Prozent. Grund genug für Schnäppchenjäger, sich bei dieser Aktie allmählich auf die Lauer zu legen.

Einstiegschance abwarten
Rein fundamental betrachtet bleibt die Aktie von TUI nach wie vor ein klarer Kauf. Allerdings sollte auch hier unbedingt die Börsenweisheit „Nicht ins fallende Messer greifen“ beachtet werden. Erst im Falle einer nachhaltigen Bodenbildung sollten Anleger wieder zugreifen. Wer bereits investiert ist, beachtet den Stopp bei 13,80 Euro.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Dividendenperle TUI: Erleichterung oder Drama 2.0?

Nachdem Thomas Cook Anfang der Woche eine Gewinnwarnung vermelden musste, ging es mit der Aktie zwischenzeitlich um satte 25 Prozent nach unten. Auch die Aktie von Branchenprimus TUI wurde von der Hiobsbotschaft des Rivalen deutlich belastet. Nun hat man selbst ein Update zum Geschäftsverlauf … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

TUI: Die Spannung steigt

Am Donnerstag wird der Touristikriese TUI ein kurzes Buchungsupdate und wohl auch einige Eckdaten zum Verlauf des für Reisekonzerne so wichtigen Sommerquartals bekannt geben. Dies ging allerdings gestern beim Konkurrenten Thomas Cook bereits mächtig schief und endete mit einem massiven Kursverlust … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

TUI: Wann kommt ein Übernahmeangebot?

TUI-Großaktionär und Aufsichtsratsmitglied Alexey Mordashov hat es wieder getan: Seit Jahren kauft er stetig Anteile am größten europäischen Touristikkonzern zu. Nun ist er fast bei der 25-Prozent-Marke angelangt. Jetzt fragen sich zahlreiche Marktteilnehmer, ob er auch bald die 30-Prozent-Marke … mehr