- Benedikt Kaufmann

Microsoft-Zahlen: Top-Favorit überzeugt erneut – die Rallye geht weiter!

Microsofts Rallye auf den Schultern der Cloud geht weiter. Nachbörslich legt die Aktie gestern um 3,3 Prozent zu, nachdem jedes Segment mit zweistelligem Wachstum glänzte. So kann die Rekordjagd weitergehen.

Microsoft erzielte im vierten Quartal 2018 (bis 30.Juni) einen Umsatz von 30,09 Milliarden Dollar und übertraf damit die Schätzungen der Analysten von 29,22 Milliarden Dollar. Die jährlichen Erlöse knackten damit zum ersten Mal die magische 100 Milliarden Dollar Marke. Der Gewinn je Aktie lag mit 1,13 Dollar ebenfalls höher als die Erwartungen von 1,07 Dollar.

Bullenstarkes Cloud-Geschäft

Besonders stark im Q4 war wieder einmal das Cloud-Geschäft mit den Cloud-Server-Diensten. Die Umsätze in der Sparte „Intelligent Cloud“ lagen bei 9,61 Milliarden Dollar. Dies entspricht einem Wachstum gegenüber dem Vorjahresquartal von 23 Prozent – herausragend war erneut Azure mit einem Umsatzanstieg von 89 Prozent. Das wichtige Segment wuchs damit deutlich schneller als die Analysten mit 9,08 Milliarden Dollar erwarteten.

Doch auch die „Commercial Cloud“ konnte sich sehen lassen und lieferte Umsatzwachstum und steigende Margen. Das unter dem Segment „Productivity and Business Processes“ bilanzierten Geschäft mit Office 365 erzielte Erlöse von 6,9 Milliarden Dollar. Ein Wachstum von 53 Prozent. Die Bruttomarge verbesserte sich dagegen um sechs Prozentpunkte auf 58 Prozent.

Windows geht noch lange nicht unter

Die größte Sparte „More Personal Computing“ rund um Windows, Surface-Book, Gaming und Werbeeinnahmen legte um 17 Prozent auf 10,81 Milliarden Dollar zu. Windows, das ehemalige Flaggschiff des Konzerns, bringt dabei immer noch nennenswerte Erlöse ein und konnte im vergangenen Quartal von den steigenden PC-Verkäufen profitieren. Auch die Gaming-Segmente konnten gegenüber dem Vorjahresquartal noch einmal deutlich zuwachsen, obwohl die aktuelle Xbox bereits etwas in die Jahre gekommen ist. Grund hierfür sind insbesondere die von Windows vertriebenen Spiele und das Gaming-Abo Xbox Live.

Top-Favorit im Tech-Bereich

Insgesamt ein überragendes Quartal für Microsoft. Anlegern gefällt insbesondere, dass das Wachstum des Zukunfts-Geschäfts Cloud sich weiter beschleunigt und die Gewinnmargen des Konzerns deutlich anhebt. Die höheren Gewinne fließen dabei auch vermehrt an die Anleger zurück. Satte 5,3 Milliarden Dollar wendete Microsoft im vierten Quartal für Aktienrückkäufe und Dividenden auf – eine Steigerung von 16 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Probleme sucht man aktuell bei Microsoft vergeblich. Auch die Risiken halten sich gering. DER AKTIONÄR empfiehlt ganz klar: Gewinne laufen lassen – nach einem starken Quartal dürfte die Kursrallye weiterlaufen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV