Airbus Group
- Fabian Strebin - Redakteur

Airbus mit Gewinnsprung: Aktie startet durch – das sind die Ziele!

Die Airbus-Aktie hebt nach einem unerwartet höheren Gewinn im ersten Halbjahr 2016 ab. Das Umfeld bleibt aber durchwachsen. Was können Anleger für das laufende Jahr erwarten?

Zahlreiche Belastungen

An die Verzögerungen bei der Einführung des Militärflugzeugs A400M hat der Markt sich schon gewöhnt. Für Airbus bedeutet es aber Milliardenbelastungen. Auch beim neuen Großraumflieger A350XWB kommt es zu unerwarteten Schwierigkeiten. Airbus musste für beide Modelle Rückstellungen in Höhe von 1,4 Milliarden Euro bilden. Doch trotz dieser kostspieligen Sondereffekte überraschte der Konzern mit seinen Zahlen. Die negativen Effekte kann das Unternehmen durch die Gründung des Raketen- Joint-Venture Airbus Safran Launchers und den Verkauf seiner Daussault-Beteiligung mehr als ausgleichen. Der Umsatz konnte trotz der Probleme auf Vorjahresniveau bei knapp 29 Milliarden Euro gehalten werden.

Gewinne sprudeln, Prognose stabil

Konkret hat Airbus im ersten Halbjahr das EBIT von 1,52 Milliarden Euro 2015 auf nun 1,76 Milliarden Euro hochgeschraubt. Analysten hatten nur mit 1,3 Milliarden Euro gerechnet. Auch beim Gewinn je Aktie hat Airbus ordentlich gepunktet. Je Aktie wurde der Gewinn von 1,94 Euro im ersten Halbjahr 2015 auf aktuell 2,27 Euro gesteigert, was 17 Prozent entspricht. Für das Gesamtjahr lässt der Konzern seine Prognose unverändert. Trotz zahlreicher Herausforderungen will Airbus das Wachstum der Vergangenheit fortsetzen, so Vorstandsvorsitzender Tom Enders. Angepeilt werden die Niveaus des Vorjahres. Das würde ein EBIT von 4,1 Milliarden Euro bei einem Umsatz von 64,5 Milliarden Euro bedeuten. Beim Gewinn je Aktie wäre mit 3,43 Euro zu rechnen.

Was tun?

Für 2016 ist Airbus mit einem KGV von 17 bewertet, was nächstes Jahr aber auf 14 sinken soll. Das würde einem moderaten Wert entsprechen. Der AKTIONÄR ist ebenso wie die Mehrheit der Analysten positiv für den Konzern gestimmt. Der nächste Widerstand liegt bei 62,52 Euro. Wird er überwunden, ist der Weg bis zum Allzeithoch in Reichweite. Anleger können eine erste Position aufbauen – und mit abheben.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Commerzbank verhilft Airbus zu massivem Kaufsignal

Die Aktie der Airbus Group kann im heutigen Handel kräftig zulegen. Denn dem Kurs hat nun endlich den hartnäckigen Widerstandsbereich bei 56,00 und 56,80 Euro überwinden können und damit ein neues Kaufsignal generiert. Rückenwind erhielten die MDAX-Titel dabei auch durch einen positiven der … mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

Airbus: Vollständiges Scheitern? Ach, woher!

Die Fachleute der Capital-Depesche verweisen auf einen Artikel von Spiegel Online, wonach die Bundeswehr erstmals über ein Scheitern des gesamten Rüstungsprojekts Transportflugzeug A400M diskutiere. Ein Sprecher von Airbus sagte der Presseagentur dpa: Ein solcher Schritt stehe in den Gesprächen mit … mehr