DAX
- DER AKTIONÄR

Der große DAX Check: Kaufen? Halten? Verkaufen? - So machen Sie Ihr Depot fit für die zweite Jahreshälfte

In den kommenden Wochen könnte es richtig abgehen an den Aktienmärkten. Das meinen jedenfalls die Börsenexperten von Merck Finck. „Die weltweit hohe anzulegende Liquidität könnte den Börsen einen heißen Sommer bescheren“, schreiben die Profis in ihrem „Marktkompass Juni 2016“. „Grundvoraussetzung dafür ist, dass der Juni ruhig verläuft – also vor allem ohne Brexit – und sich die Konjunkturdaten von der Sonnenseite zeigen.“

Unterdessen erwartet Top-Stratege Folker Hellmeyer von der Bremer Landesbank, dass die kommenden Wochen herausfordernd werden für die Anleger. Er sagt aber ganz klar: „Wir werden Kaufkurse sehen.“

DER AKTIONÄR analysiert daher alle 30 DAX-Aktien. Wer ist ein Kauf? Welche Aktien sollte man im Depot halten? Welche besser verkaufen? Und wenn verkaufen, welche sind die besseren Alternativen? Nutzen Sie die Chancen und machen Sie Ihr Portfolio topfit für die zweite Jahreshälfte!

Die Chinesen kommen
Die Zahl der Übernahmen deutscher Firmen durch chinesische Investoren hat deutlich zugenommen. Es gibt gute Gründe, warum dieser Trend anhält. DER AKTIONÄR nennt vier potenzielle Übernahmekandidaten.

Die Aktie fÜr die Zukunft
Der Top Tipp Spekulativ befindet sich dank der aussichtsreichen Positionierung in den Zukunftsmärkten Big Data, Wissensdatenbanken und Industrie 4.0 auf der Überholspur.

Übrigens, Kaufen!
Pünktlich zur Fußball-EM erhöhen Sportgiganten wie Nike ihre Werbebudget. Davon fließt über bekannte Webseiten wie Transfermarkt.de oder Blogs viel in die Taschen dieses Unternehmens.

Auf der Suche nach dem Superwirkstoff
Dieser Pharmakonzern ist am Markt für Krebsmedikamente enorm stark positioniert. Auch beim großen Hoffnungsträger Krebsimmuntherapie kann das Unternehmen mit starken Erfolgen auftrumpfen.

Hugo Boss aus der Mode?
Dramatisch, desaströs, katastrophal - Adjektive, die den Kursverlauf vieler Mode-Aktien beschreiben. Auch Hugo Boss kam unter die Räder.

Noch immer zu günstig
Diese Aktie hat eine beeindruckende Rallye auf das Parkett gelegt. Doch die Titel des Goldproduzenten ist keinesfalls zu teuer - im Gegenteil.

Reifen platt
Das Online-Reifengeschäft lief bei der Delticom AG schwach im ersten Quartal. Ein neues Standbein soll nun für frisches Wachstum sorgen.

Special: Brexit
Am 23. Juni steht – nach Ansicht vieler Experten – nicht nur für Großbritannien viel auf dem Spiel. Die Briten stimmen darüber ab, ob sie in der EU bleiben wollen oder nicht. Die Société Générale hat für beide Szenarien ein entsprechendes Produkt initiiert.

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| DER AKTIONÄR | 0 Kommentare

Kaufen oder verkaufen? Der große DAX-Check! Alle 30 Aktien neu bewertet +++ Bitcoin-Irrsinn: 300% in 6 Monaten +++ Durchstarten: Wer profitiert von Air-Berlin-Insolvenz? +++ Auch im Heft: Amazon, Alibaba, Netflix, Tesla

Der DAX hat es nicht leicht in diesem Jahr. Zwar liegt er mit rund sechs Prozent im Plus, aber seit Mitte Juni hat der deutsche Leitindex spürbar nachgegeben. Neben den geopolitischen Risiken liegt das vor allem an der schwachen Entwicklung einiger wichtiger Indexmitglieder. Wie geht es weiter? Um … mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Draghi macht's wie Yellen - DAX schnauft durch

Nach den starken Tagen zuletzt kann der DAX das Tempo am Donnerstag nicht halten. Obwohl der Euro erstmals wieder unter die 1,17-Dollar-Marke gefallen ist, kann der deutsche Leitindex davon nicht profitieren. Anleger müssen sich somit weiter gedulden, bis der charttechnische Seitwärtstrend … mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

DAX: Fed bremst Rallye – und jetzt?

Der DAX legt nach den deutlichen Kursgewinnen der vergangenen Tage am Donnerstag eine Verschnaufpause ein. Während die geopolitischen Risiken rund um Nordkorea und die USA wieder in den Hintergrund rücken, bremst der starke Euro die Euphorie etwas. Nach den Fed-Minutes am Mittwochabend ist der … mehr