Lenovo
- Benedikt Kaufmann

Diese China-Aktie kennt nur eine Richtung – nämlich aufwärts!

Der Chart von Lenovo spricht eine klare Sprache: Turnaround – seit dem Tief im Mai hat sich ein neuer Aufwärtstrend ausgebildet. Die neue Richtung im Chart des chinesischen PC- und Data-Center-Konzerns ist dabei keineswegs eine bloße Erholungsbewegung: Der Trend hat fundamentale Ursachen.

Die strategische Umstrukturierung des Data-Center-Segments von Lenovo trägt erste Früchte und das PC-Segment erwirtschaftet wieder steigende Umsätze. So erzielte Lenovo im zweiten Quartal das höchste Umsatzwachstum der vergangenen vier Jahre.

Im laufenden Quartal haben sich zwar die Wachstumsrisiken auf dem wichtigen chinesischen PC-Markt aufgrund von CPU-Lieferschwierigkeiten und neuen Zöllen erhöht – doch gerade die hohen Marktanteile in China helfen Lenovo. Denn während der weltweite PC-Markt nur minimal zulegt, ziehen China und Asien stärker an.

Lenovo ist günstiger als die Konkurrenz

Insbesondere die schneller als andere x86-Server-Konkurrenten wachsende Data-Center-Sparte und das China-PC-Segment dürften das Wachstum antreiben. Im Vergleich zur Konkurrenz bleibt die Lenovo-Aktie zudem günstiger bewertet. Doch zu einem Preis: Aufgrund des erhöhten Risikos im Q3 wird der Stopp jedoch auf 0,50 Euro nachgezogen. Das Kursziel wird leicht erhöht auf 0,75 Euro.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Jonas Groß | 0 Kommentare

Lenovo: Angriff auf Samsung und Apple!

Der PC-Hersteller Lenovo will nach Berichten des Handelsblatts die Marktführer Apple und Samsung im Smartphonebereich verdrängen. Den Titel als weltgrößter Computer-Hersteller haben sich die Chinesen bereits erarbeitet. Das nächste Ziel lautet: Branchenprimus im Smartphonegeschäft. mehr