GLENCORE
- Markus Bußler - Redakteur

Die Mutter aller Short-Squeeze: Glencore explodiert

Die Aktie des Rohstoffgiganten Glencore ist heute im asiatischen Handel regelrecht explodiert. Das Papier legte in der Spitze um über 70 Prozent zu, am Ende waren es dann noch mehr als 40 Prozent. Im Markt kursieren gleich mehrere Gerüchte, die die Aktie antreiben. Short-Seller dürften massiv auf dem falschen Fuß erwischt worden sein.


Angeblich sollen die Gespräche über einen Verkauf der Sparte rund um das Landwirtschaftsgeschäft bereits in einem fortgeschrittenen Stadium sein. Zu den möglichen Interessenten gehören die japanische Mitsui & Co und kanadische Pensionsfonds. Somit dürfte es für Glencore kein großes Problem sein, diese Sparte zu verkaufen.

Komplettübernahme?


Spannend dürfte auch eine andere Meldung sein: Der Telegraph meldet, dass das Management auch bereit sei, sich Angebote für die gesamte Firma anzuhören. Allerdings habe man Zweifel, dass sich im derzeitigen Umfeld faire Gebote ergeben.


Die Glencore-Aktie dürfte heute auch in Europa einen deutlichen Schub erfahren. Zusätzliche Stabilisierung kommt von Seiten der Industriemetalle. Kupfer, Nickel und Co notieren heute ebenfalls leicht fester. Die Glencore-Aktie dürfte aber in den kommenden Tagen weiter hochvolatil bleiben.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Marion Schlegel | 0 Kommentare

Glencore-Xstrata: Aktie rutscht ab

Erst vor Kurzem konnte sich Glencore-Xstrata über den erfolgreichen Zusammenschluss freuen. Zuvor mussten beiden Unternehmen einen harten Kampf mit den Kartellbehörden führen. Nun sorgen die Steuerbehörden für neuerlichen Ärger. mehr