Dialog Semiconductor
- Florian Söllner - Leitender Redakteur

Depot-Aktie Dialog und der China-Boom

Apple hat jüngst überraschend gute Zahlen vorgelegt. Das freut Dialog Semiconductor. Der Chip-Hersteller erwirtschaftet über 70 Prozent seiner Umsätze mit Apple. Auch das neue iPhone-6-Modell hat Dialog-Chips inside. Doch nicht nur Apple wächst. Auch dutzende chinesische Smartphonehersteller drängen mit immer besseren Modellen und darin verbauten Mediatek-Chips in den Markt. Der größte Player, der weltweit drittgrößten Smartphonebauer Lenovo, vertraut dabei auf Dialog.


Wie am Montag mitgeteilt wurde, setzt Lenovo beim neuen Vibe X2 einen Power-Managment-Chip von Dialog ein. Gemeinsam mit dem Octa-Core-Chip Mediatek MT6595 sorgt er für eine bessere Batterielaufzeit und ermöglicht Nutzern, noch mehr Apps parallel zu verwenden.


Auch Chinas größter Smartphonehersteller Xiaomi baut auf Dialog. Geliefert werden Bluetooth-Chip-Systeme zum Einsatz in das Smart Device Mi Band. Dieses Fitness-Armband wird in China zum Kampfpreis von nur 13 Dollar angeboten. Der Clou: Die Akkulaufzeit beträgt dank der Dialog-Technologie 30 Tage – doppelt so lange als bei bisherigen digitalen Fitnessarmbändern.

Aktie im Musterdepot
Dialog Semiconductor profitiert weiterhin direkt vom Apple-Erfolg, hat daneben aber auch neue, aufstrebende Smartphone-Hersteller als Kunden gewonnen. Das Papier bleibt ein Kauf. DER AKTIONÄR hat die Aktie von Dialog vor zwei Wochen in das Aktien-Musterdepot aufgenommen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: