Dialog Semiconductor
- Markus Horntrich - Chefredakteur

Dialog Semiconductor: Megamarkt China im Fokus

Der Chip-Entwickler Dialog Semiconductor hat eine Kooperation mit dem Powermanagement-Spezialisten Richtek Technology geschlossen. Beide Firmen haben im Rahmen der Partnerschaft den kräftig wachsenden chinesischen Markt im Fokus.

750-Millionen-Chance

Richtek und Dialog haben vereinbart, Powermanagement-Chips für den hochvolumigen Konsumelektronik-Markt zu entwickeln und zu vertreiben. Dazu zählen unter anderem Smartphones und Tablets. 2014 werden mehr als 500 Millionen Smartphones von chinesischen Herstellern produziert. Allein das würde für beide Firmen ein potenzielles Marktvolumen von schätzungsweise 750 Millionen Dollar bedeuten.

Chart angeschlagen

Mit der Vereinbarung setzt Dialog einen weiteren Mosaikstein, um in Asien zu expandieren. Aus technischer Sicht ist der Wert durch den Bruch der 14-Euro-Marke jedoch etwas angeschlagen. Es ist durchaus möglich, dass es die Aktie noch einmal etwas günstiger geben wird. Ein Abstauberlimit zwischen 13 und 13,25 Euro bietet sich an, wobei ein enger Stopp bei 12,50 Euro platziert werden sollte.

75 Ausgaben DER AKTIONÄR. 75 Euro Ersparnis. 100 Prozent Performance.
Entscheiden Sie sich noch heute, Leser des AKTIONÄR zu werden, Deutschlands großem Börsenmagazin. Und profitieren Sie dabei von unserem einmalig günstigen Jubiläums-Angebot anlässlich des Erscheinens der 750. Ausgabe. Lesen Sie jetzt den AKTIONÄR 75 Wochen lang mit einer Ersparnis in Höhe von 75 Euro. Und sichern Sie sich mit dieser Entscheidung die Chance auf Top-Renditen. Top-Renditen, wie sie etwa das Aktien-Musterdepot abwirft: Seit seiner Auflage im Jahr 2002 weist es einen Wertzuwachs in Höhe von 1.520 Prozent aus.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: