Deutsche Telekom
- Maximilian Völkl

Deutsche Telekom: Aktie verliert wieder – wann gelingt endlich der Ausbruch?

Im schwachen Marktumfeld verliert auch die Aktie der Deutschen Telekom am Donnerstag an Boden. Nach wie vor mag dem DAX-Titel der nachhaltige Sprung über die 200-Tage-Linie nicht gelingen. Trotz der Impulse aus dem starken US-Geschäft pendelt die T-Aktie weiterhin im Seitwärtstrend.

In Zukunft dürften die Papiere der Telekom aber den Weg nach oben einschlagen, glaubt Analyst Polo Tang von der UBS. Er hat die Einstufung auf „Buy“ mit einem Kursziel von 18,20 Euro belassen. Mit einer Modernisierung ihres europäischen Netzwerks könnten die Bonner bis zu einer Milliarde Euro pro Jahr sparen. Kurzfristig bleibe die US-Mobilfunktochter T-Mobile US der wichtigste Treiber für steigende Barmittelzuflüsse.

Seit rund einem Jahr pendelt die Telekom-Aktie inzwischen in einem breiten Seitwärtstrend. Neue Impulse würden mit dem Sprung über die 200-Tage-Linie entstehen. Wird dieser wichtige Indikator überwunden, wäre der Weg nach oben frei. Nächste Etappenziel wäre dann die obere Begrenzung des Seitwärtskorridors bei 17,50 Euro. Im volatilen Marktumfeld sollten Anleger jedoch beachten, dass auch nach wie vor ein erneuter Test der unteren Begrenzung bei rund 14,70 Euro droht.

Kaufgelegenheit

Die Aktie wartet weiter auf den charttechnischen Ausbruch. Dieser sollte aber eine Frage der Zeit sein. Vor allem die Digitalisierung und das US-Geschäft stimmen für die Zukunft zuversichtlich. Bei der Telekom winkt zudem eine attraktive Dividendenrendite von 3,4 Prozent. Anleger können zugreifen und auf den Ausbruch in Richtung der 17,50-Euro-Marke setzen.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Werner Sperber | 0 Kommentare

Telekom: Auf Wiedersehen, T-Mobile US, wenn es geht

Hans Bernecker, Die Actien-Börse, erklärt, ein größerer Zusammenschluss von Telekommunikationsunternehmen ist in der Europäischen Union nicht mehr möglich. T-Mobile US wächst doppelt so schnell wie der Mutterkonzern Deutsche Telekom, wobei die US-Tochterfirma in diesem Jahr wohl 31 Milliarden Euro … mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

Deutsche Telekom: Grundsolide und mit Wachstum

Die Fachleute von Börse Online erklären die Deutsche Telekom zum grundsoliden Großkonzern, der mit attraktiven Dividenden um die Anleger im Niedrigzins-Umfeld wirbt. Analysten schätzen die Ausschüttung für das laufende Jahr auf 0,60 Euro je Aktie. Das entspräche einer Dividendenrendite von 3,8 … mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

Telekom: Das reicht jetzt

Die Fachleute des Aktionärsbrief verweisen auf die erneut starken Zahlen von T-Mobile US im ersten Quartal des laufenden Jahres. Das half auch dem Mutterkonzern Deutsche Telekom zu einem Wachstum, wobei die Schätzungen der Analysten deutlich übertroffen worden sind. Der Vorstand bestätigte die … mehr