Deutsche Telekom
- Stefan Sommer - Volontär

Deutsche Telekom-Aktie: Kaufchance durch Kursschwäche

Die Deutsche Telekom ist am Mittwoch etwas leichter. Die Aktie leidet unter der schwachen Gesamtmarktsituation, die vor allem von den Zinsentwicklungen in der Türkei geprägt ist. Die Analysten der Deutschen Bank bleiben für die Telekom-Aktie aber optimistisch.

Vor der anstehenden Berichtssaison im europäischen Telekommunikationssektor bestätigte die Deutsche Bank ihre Kaufempfehlung mit einem Kursziel von 12,00 Euro. Die Fundamentalendaten des Sektors seine nach wie vor herausragend, schrieb David Wright in seiner Studie vom Mittwoch. Das Geschäft in den USA sei zurzeit sehr dynamisch. Robust entwickeln dürfte sich auch das Europa-Geschäft. Der Analyst rät Anleger bei Kursschwächen zum Kauf.

Deutsche Telekom;Chart

Kein Grund zur Sorge

Der langfristige Aufwärtstrend ist weiter intakt. Kursrücksetzter sollten bei investierten Anlegern nicht für Beunruhigung sorgen, diese sind eher auf die schwache Gesamtmarktsituation zurück zu führen. Ein Stopp bei 9,50 Euro sicher Gewinne ab.

(mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Deutsche Telekom: Die Bullen melden sich

Es ist eine altbekannte Geschichte. Bei der Deutschen Telekom ist der langfristige Seitwärtstrend nach wie vor intakt. Zuletzt hat der DAX-Titel sogar die untere Begrenzung des Korridors zwischen 14,00 und 16,30 Euro getestet. Inzwischen notiert die Aktie aber wieder an der 15-Euro-Marke. Die … mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Deutsche Telekom: Die Risiken nehmen zu

Der Seitwärtstrend der T-Aktie geht weiter. Seit über einem Jahr pendeln die Papiere der Deutschen Telekom bis auf kurze Ausreißer in einem Korridor zwischen 14,20 und 16,50 Euro. Der aggressive Preiskampf im deutschen Mobilfunkmarkt macht dem Konzern zu schaffen. JPMorgan-Analyst Akhil Dattani hat … mehr