Deutsche Telekom
- Marion Schlegel - Redakteurin

Deutsche-Telekom-Aktie: Kaufempfehlung – gelingt der Ausbruch?

Die britische Investmentbank HSBC hat die Einstufung für die Aktie der Deutschen Telekom auf "Overweight" mit einem Kursziel von 15 Euro belassen. Beim Bonner Telekomkonzern komme die Wende zum Positiven langsam, aber stetig, schrieb Analyst Dominik Klarmann in einer Studie vom Montag. Der Konzern sei gut positioniert, um von verbesserten Regulierungsvorgaben und von Konsolidierungsbewegungen insbesondere im Mobilfunkmarkt zu profitieren. Die Möglichkeit eines Verkaufs von T-Mobile US berge weiteres Kurspotenzial. Die größte Hürde seien hier die Aufsichtsbehörden.

 

Aktie geht in Position

Die Spekulationen über den Verkauf von T-Mobile US sorgten bei der T-Aktie zuletzt bereits für Rückenwind. Kurzzeitig war dem DAX-Titel sogar der Ausbruch über die 13-Euro-Marke gelungen. Durch den Dividendenabschlag von 0,50 Euro ist das Papier aber wieder darunter zurückgefallen. An der zuletzt starken Verfassung der Telekom-Aktie ändert dies aber nichts. Gelingt dem Wert der große Ausbruch nach oben, besteht deutliches Nachholpotenzial. Anleger sollten sich deswegen positionieren und den Stopp zur Absicherung bei 10,40 Euro platzieren.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Martin Weiß | 0 Kommentare

Deutsche Telekom: Erzrivalen abgehängt

Die Deutsche Telekom besticht seit Wochen mit Relativer Stärke und lässt den DAX klar hinter sich. An dem Bild ändert sich zum Wochenauftakt wenig. Die Outperformance erreicht mit 20 Prozentpunkten den höchsten Wert seit Jahren. Keine Frage, defensive Aktien sind wieder sexy. Daneben überzeugen die … mehr
| Stefan Limmer | 0 Kommentare

TSI Premium: Diese Aktie steigt unaufhaltsam!

Die Börsenampel von TSI Premium steht seit geraumer Zeit auf Rot. Das bedeutet, dass keine neuen Aktien in das Portfolio des Börsendienstes gekauft werden. Damit sichert sich TSI Premium in turbulenten Börsenphasen gegen starke Drawdowns ab. Auch wenn das TSI Premium Depot aktuell mit angezogener … mehr