Deutsche Telekom
- Maximilian Völkl

Deutsche Telekom: Top-Gewinner vor Kaufsignal – diese Marken zählen jetzt

Die Papiere der Deutschen Telekom führen den DAX am Freitag an. Nach dem Kurssturz im Juni setzt sich die Erholung damit fort. Seit dem Jahrestief hat die T-Aktie bereits fast wieder 15 Prozent zugelegt. Charttechnisch ist das Bild zwar noch eingetrübt, der Kurs nähert sich aber einer wichtigen Marke.

Seit dem Hoch im Dezember befindet sich die Aktie der Deutschen Telekom im Abwärtstrend. Dieser verläuft derzeit bei 15,50 Euro. In diesem Bereich liegt auch ein horizontaler Widerstand. Gelingt der T-Aktie der Sprung über diese massive Hürde, wartet die 200-Tage-Linie bei 15,70 Euro. Oberhalb davon wäre der Weg bis 16,30 Euro frei. Nach unter sichert derzeit vor allem der steile kurzfristige Aufwärtstrend ab, der sich seit dem Brexit-Rücksetzer ausgebildet hat.

Positive Experten

Die Analysten sind für den weiteren Verlauf bei der Telekom weitgehend optimistisch gestimmt. Laut der Nachrichtenagentur Bloomberg covern derzeit 37 Analysten den Titel. 19 davon stufen die Aktie als Kauf ein. Dem stehen nur vier Verkaufsempfehlungen gegenüber. 14 Experten raten, den Titel zu halten. Im Durchschnitt erwarten die Analysten auf Sicht von zwölf Monaten ein Kursziel von 16,86 Euro. Auf dem aktuellen Niveau würde dies der Aktie ein Potenzial von zehn Prozent bescheinigen.

Kaufsignal möglich

Die Telekom-Aktie steht vor dem Ausbruch. DER AKTIONÄR bleibt entsprechend bei seiner optimistischen Haltung. Gelingt das Kaufsignal, sollten Anleger ihre Anfangsposition ausbauen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Benedikt Kaufmann | 0 Kommentare

Deutsche Telekom investiert in Netzausbau

Die Deutsche Telekom investiert und ruht sich nicht auf dem besten Netz aus. Wichtig, denn die Telekom bietet nicht mehr die beste Netzqualität, mit der die Firma gerne wirbt. In den Ballungszentren hat die Konkurrenz von Unitymedia und Vodafone mit dem Ausbau des Glasfasernetzes die Telekom … mehr
| Benedikt Kaufmann | 0 Kommentare

T-Mobile US attackiert AT&T

Der Kundenansturm auf die Telekom-Tochter T-Mobile US hält an. Nach dem unerwartet starken Wachstum bei Mobilfunkverträgen im dritten Quartal rechnet CEO John Legere nun mit 3,7 bis 3,9 Millionen mehr Kunden im Gesamtjahr. mehr