- Martin Weiß - stellv. Chefredakteur

Deutsche Telekom: Die Gerüchteküche brodelt

Für die T-Aktie geht es am Donnerstag um weitere 1,5 Prozent in die Höhe, nachdem US-Medien den Satelliten-Fernsehanbieter Dish als möglichen Käufer für T-Mobile US ins Gespräch gebracht haben. Erst vor wenigen Tagen war über ein mögliche Milliardenofferte von Sprint Nextel spekuliert worden.

Solange die Spekulationen hinsichtlich T-Mobile US nicht abreißen, sollte sich die Aufwärtsbewegung der T-Aktie fortsetzen. Die Bonner halten nach der Fusion zwischen der US-Tochter mit MetroPCS (im Frühsommer) 72 Prozent der Anteile.

Die Charttechnik gibt ebenfalls grünes Licht. Nach dem Ausbruch aus der Konsolidierungsformation knackte der DAX-Titel am Mittwoch die 12-Euro-Marke. Am Donnerstag steigt der Kurs im frühen Geschäft weiter bis auf 12,14 Euro (Tradegate).

Rechnerisch sind kurzfristig Notierungen von 13/13,50 Euro realistisch. Mittelfristig dürfte die Marke bei 16 Euro ins Visier genommen werden. Für einen Einstieg ist es noch nicht zu spät.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV