Deutsche Post
- Stefan Sommer - Volontär

Deutsche-Post-Aktie: Die Rallye geht weiter

Am Donnerstag kann die Post-Aktie weiter zulegen. Der DAX-Konzern gehörte im vergangenen Jahr mit einer Kurssteigerung von rund 60 Prozent zu den Top-Werten im DAX. Die in der „Strategie 2020“ in Aussicht gestellten Ziele, lassen auf eine weitere Fortsetzung der jüngsten Rekordjagd hoffen.

Bis zum Jahr 2020 soll das operative Ergebnis jährlich im Schnitt um acht Prozent wachsen. Die Deutsche Post will das vor allem aus eigener Kraft schaffen. Dazu soll das Wachstum in den Schwellenländern ausgebaut und das boomende Paketgeschäft voran getrieben werden.

Überwiegender Optimismus bei den Analysten

Das Stimmungsbild ist insgesamt gut. 20 von 37 Analysten empfehlen die Aktie der Deutschen Post zum Kauf. Dem stehen nur 3 Verkaufempfehlungen gegenüber. 14 Experten sind neutral. Das durchschnittliche Kursziel ist 28,85 Euro, das entspricht einem Kurspotenzial von rund 5,6 Prozent.

Deutsche Post; Chart

Charttechnisch betrachtet sieht es weiterhin gut aus. Der langfristige Aufwärtstrend ist nach wie vor intakt. Derzeit notiert die Post-Aktie oberhalb der 27-Euro-Marke. Gelingt es dem Wert nun wieder über das Jahreshoch bei 28,45 Euro zu klettern ist der Weg nach oben frei. Eine wichtige Unterstützung bietet sich im Bereich der 90-Tage-Linie bei 26 Euro.

Attraktive Investment

Die Deutsche Post dürfte auch in Zukunft vom stark wachsenden Internethandel und dem damit verbundenen Paketgeschäft profitieren. DER AKTIONÄR sieht das Kursziel bei 33 Euro. Investierte Anleger bleiben dabei und sichern ihre Position mit einem Stopp bei 23 Euro ab.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Die Deutsche Post geht ab – in den Keller …

Die Deutsche Post hat im ersten Quartal wegen des starken Euro einen Umsatzrückgang von 14,9 auf 14,7 Milliarden Euro verbucht. Das EBIT stieg um 2,3 Prozent auf 905 Millionen Euro. Analysten hatten Erlöse von 15,2 Milliarden Euro und ein EBIT von 960 Millionen Euro erwartet. Die Aktie gibt über … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Deutsche Post: Kein Grund zur Panik

Die US-Börsen haben sich gestern Abend von ihrer sehr schwachen Seite gezeigt und deutlich abgegeben. Aufgrund dessen dürfte es heute im frühen Handel auch bei den deutschen Aktien eher bergab gehen. Besonders kräftig geht es mit der Deutschen Post nach unten, was Anleger aber nicht weiter … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Deutsche Post: Das erwarten die Experten

Bei der Hauptversammlung am 24. April wird die Deutsche Post womöglich einen genaueren Ausblick auf das Geschäftsjahr 2018 geben. Zahlreiche Analysten haben bereits prognostiziert, wie sich Umsatz, Betriebsergebnis und Nettogewinn beim DAX-Konzern entwickeln dürften. DER AKTIONÄR zeigt auf, was … mehr