Deutsche Post
- Thorsten Küfner - Redakteur

Deutsche Post: Langfristiges Kursziel 50,00 Euro!

Fast schon traditionell ist das vierte Quartal ein starkes für die Aktie der Deutschen Post. Auch in diesem Jahr zieht der DAX-Titel in Erwartung eines starken Weihnachtsgeschäfts wieder deutlich an und markiert ein neues Jahreshoch sowie ein weiteres Kaufsignal. Zudem raten mehrere Analysten zum Kauf.

So hat etwa das Analysehaus RBC Capital die Aktie der Deutschen Post von "Sector Perform" auf "Outperform" hochgestuft und das Kursziel von 31 auf 33 Euro angehoben. Analyst Damian Brewer lobte die guten Perspektiven des Bonner Logistikers. Er prognostiziert ein durchschnittliches Wachstum von acht bis neun Prozent pro Jahr.

Das Bankhaus Lampe hat den fairen Wert für die Anteile der Post von 32,50 auf 34,50 Euro erhöht und rät ebenfalls zum Kauf.

Noch enormes Potenzial
Darüber hinaus hat die US-Investmentbank Goldman Sachs das Kursziel für die Logistiktitel von 36 auf 38 Euro angehoben und die Aktie auf der "Conviction Buy List" belassen. Analyst Matija Gergolet erklärte, der Logistikkonzern dürfte in den Jahren 2017 bis 2020 ein durchschnittliches jährliches Gewinnwachstum (EPS) von elf Prozent schaffen und mehr an die Aktionäre ausschütten. Insofern habe die Post-Aktie das Zeug, in den kommenden drei Jahren auf mehr als 50 Euro zu steigen.

Ein klarer Kauf
Auch DER AKTIONÄR bleibt für die Aktie der Deutschen Post zuversichtlich gestimmt und rät nach wie vor zum Kauf des DAX-Titels. Das Chartbild, die guten Perspektiven, die günstige Bewertung sowie die attraktive Dividendenrendite von 3,2 Prozent sprechen klar für die Aktie (Stoppkurs: 26,00 Euro). Mutige Anleger können sich auch den Schein aus dem Derivate-Depot ins Portfolio legen.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Deutsche Post: Wann endet die Talfahrt?

Über mehrere Handelstage hinweg ging es mit der Aktie der Deutschen Post stetig bergab. Nun arbeiten die Anteilscheine des Bonner Logistikriesen an einer Bodenbildung. Sollte dies nicht gelingen, geht der Abverkauf weiter. DER AKTIONÄR zeigt daher auf, wo die nächsten Unterstützungen für die … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Deutsche Post: Das schmerzt …

Die Deutsche Post kann das Briefporto nicht wie geplant zum Jahreswechsel anheben, sondern muss sich wohl noch mehrere Monate gedulden. Im Zuge dessen ging es mit dem Aktienkurs des Logistikriesen deutlich nach unten. Für weiteren Gegenwind sorgen nun auch die Experten der Großbank HSBC. mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Deutsche Post: Neun Euro mehr sind drin

Auch die Aktie der Deutschen Post hat derzeit mit einem insgesamt eher schwachen Gesamtmarkt zu kämpfen. Nachdem die nachhaltige Trendwende mit dem gescheiterten Ausbruchsversuch über die Marke von 32,20 Euro vorerst gescheitert ist, setzt sich die Konsolidierung fort – für mutige Anleger eine gute … mehr