Deutsche Post
- Thorsten Küfner - Redakteur

Deutsche Post: Jetzt ein Kauf!

In einem ohnehin relativ freundlichen Marktumfeld können die Anteilscheine der Deutschen Post kräftig zulegen und zählen zu den größten Gewinnern im DAX. Durch den heutigen Kurssprung hat sich das lange Zeit angeschlagene Kursbild nun auch endlich aufgehellt. Sollten Anleger jetzt wieder zugreifen?

Für die DZ Bank ist die Antwort klar: Sie haben die DAX-Titel im Rahmen ihrer jüngsten Studie von „Hold“ auf „Buy“ hochgestuft und sehen das Kursziel bei 32,00 Euro. Nach Ansicht von Analyst Dirk Schlamp ist in den deutlichen Kursverlusten bereits sehr viel Negatives eingepreist. Er geht davon aus, dass die Kostensenkungsmaßnahmen im Bereich Brief/Paket den Kurs positiv beeinflussen könnten. Die Perspektiven für das Paketgeschäft hält er ohnehin weiterhin für vielversprechend. Zudem verweist er auf die attraktive Dividendenrendite von fast fünf Prozent.

 

Mutige greifen zu
Durch den heutigen Kursanstieg hat die Post-Aktie das Zwischenhoch bei 25,81 Euro überwinden können. Dadurch hat sich Chartbild weiter aufgehellt. Mutige Anleger können nun allmählich wieder erste Stücke einsammeln. Konservative Anleger sollten noch abwarten, bis auch der langfristige Abwärtstrend gebrochen ist.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Deutsche Post: Gelingt jetzt endlich die Wende?

Im vorbörslichen Handel führt die Aktie der Deutschen Post die Gewinnerliste im DAX mit deutlichem Vorsprung an. Die Papiere des Bonner Logistikriesen verteuern sich vor allem wegen einer Meldung der Frankfurter Allgemeinen Zeitung über einen Entwurf des Wirtschaftsministeriums, in dem ein deutlich … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Deutsche Post: Der Brexit als Chance

Die Marktteilnehmer fürchten sich vor einem ungeregelten Brexit. Auch Post-Chef Frank Appel hat auf dem Weltwirtschaftsgipfel in Davos betont, dass er einen Brexit ohne ausgehandelten Deal für „keine kluge Idee“ hält. Dennoch bleibt er relativ gelassen und sieht – kurzfristig – sogar Chancen für … mehr
| Börsen.Briefing. | 0 Kommentare

Deutsche Post: Experte nennt Hammer-Ziel

Gestern fand sich die Aktie der Deutschen Post unter den Verlierern wieder. Anleger wissen die aktuelle Situation offenbar nicht richtig einzuschätzen, oder aber sie haben sich  nach dem Anstieg der vergangenen Woche einfach nur dazu entschlossen, einen Teil ihrer Gewinne mitzunehmen. Dass dabei … mehr