Deutsche Post
- Markus Bußler - Redakteur

Deutsche Post: Die Aktie bleibt ein Kauf

Die Aktie der Deutschen Post ist in den vergangenen Tagen deutlich unter die Räder gekommen. Doch heute setzt das Papier in einem freundlichen Gesamtmarkt zu einem Rebound an. Die Analysten von Warburg Research trauen der Aktie noch weiteres Kurspotenzial zu und raten zum Kauf.

Das Analysehaus Warburg Research hat die Einstufung für Deutsche Post auf "Buy" mit einem Kursziel von 30,50 Euro belassen. Der jüngste Kursrutsch im Zuge der Sorgen um die Entwicklung in der Ukraine erscheine übertrieben und biete eine attraktive Kaufgelegenheit, schrieb Analyst Christian Cohrs in einer Studie.

In der Tat: Der Rücksetzer bietet noch nicht investierten Anlegern eine gute Einstiegsgelegenheit. Das Papier ist nach wie vor attraktiv. Das boomende Paketgeschäft, das höhere Briefporto und die nach wie vor ausgezeichnete Marktstellung sprechen für die Aktie. Anleger sollten auf jeden Fall einen Fuß in der Tür haben.

(mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Werner Sperber | 0 Kommentare

FM: Deutsche Post liefet ein starkes Kaufsignal

Focus Money erinnert an das vergangene Jahr, als die Deutsche Post mit Streiks und Software-Problemen zu tun hatte. Mittlerweile hat das Unternehmen die Trendwende geschafft. Zudem begann der Konzern im April mit dem Aktienrückkaufprogramm bei dem bislang zwölf Millionen Anteile erworben worden … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Die Post geht ab

Nachdem die Anteilscheine der Deutschen Post über mehr als ein Jahr hinweg eher eine graue Maus im DAX waren und die Kursentwicklung für die Aktionäre eher enttäuschend war, drehten die Post-Papiere zuletzt wieder kräftig auf. So glückte etwa der Ausbruch aus dem seit Frühjahr 2015 intakten … mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

Platow: Die Deutsche Post überrascht

Die Platow Börse erinnert an das Ende des Fernbus-Geschäfts der Deutschen Post nach weniger als drei Jahren Dauer. Zudem sind die Pensionsverpflichtungen aus der Zeit als Staatsunternehmen hoch. Insgesamt läuft es für das Logistik-Unternehmen jedoch gut, wie die überraschend guten Zahlen für das … mehr