Lufthansa
- Stefan Limmer - Redakteur

Deutsche Lufthansa vor den Zahlen: Über 30 Prozent Potenzial

Bereits vor Veröffentlichung der Zahlen für das abgelaufene Jahr, haben sich die Analysten zur Deutschen Lufthansa zu Wort gemeldet. Nach der Anhebung des Kursziels durch die NordLB, ziehen die Finanzmarktprofis des US-Analysehaus Jeffries nach.

Für Analyst Mark Irvine-Fortescure ist die Lufthansa-Aktie die bevorzugte Wahl unter den großen Fluggesellschaften. Die Gewinnschätzungen für 2014/15 sowie die Bewertung hätten noch Luft nach oben. Treiber sind weitere Fortschritte beim Restrukturierungsprogramm „Score“. Er bestätigte daher das „Buy“-Rating und erhöhte das Kursziel von 20 auf 24 Euro.

An Bord bleiben

Die Lufthansa-Aktie hat sich seit Anfang des Jahres stark entwickelt. Anleger bleiben dabei, auch wenn die Unsicherheiten in Russland zuletzt für Verkaufsdruck sorgten. Mit einem KGV von 13 ist der Konzern außerdem nach wie vor relativ günstig bewertet. 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Lufthansa: Das Ende der Party?

2017 war das beste Jahr in der Firmengeschichte der Lufthansa. Auch der Aktienkurs entwickelte sich im letzten Jahr prächtig und war der stärkste Wert im DAX. Das Jahr 2018 beginnt bei der Kranich-Airline nun mit einem geringeren Gewinn als Analysten erwartet hatten. Ist nun der passende Zeitpunkt … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Lufthansa: Das ist wirklich stark …

Die US-Ratingagentur S&P hat die Bilanzen der Lufthansa wieder einmal genau unter die Lupe genommen. Das Ergebnis der jüngsten Bonitäts-Überprüfung ist eine erfreuliche Nachricht für die Anteilseigner der Kranich-Airline. Denn der Ausblick für die Kreditwürdigkeit des DAX-Konzerns wurde von … mehr