Lufthansa
- Stefan Limmer - Redakteur

Deutsche Lufthansa vor den Zahlen: Über 30 Prozent Potenzial

Bereits vor Veröffentlichung der Zahlen für das abgelaufene Jahr, haben sich die Analysten zur Deutschen Lufthansa zu Wort gemeldet. Nach der Anhebung des Kursziels durch die NordLB, ziehen die Finanzmarktprofis des US-Analysehaus Jeffries nach.

Für Analyst Mark Irvine-Fortescure ist die Lufthansa-Aktie die bevorzugte Wahl unter den großen Fluggesellschaften. Die Gewinnschätzungen für 2014/15 sowie die Bewertung hätten noch Luft nach oben. Treiber sind weitere Fortschritte beim Restrukturierungsprogramm „Score“. Er bestätigte daher das „Buy“-Rating und erhöhte das Kursziel von 20 auf 24 Euro.

An Bord bleiben

Die Lufthansa-Aktie hat sich seit Anfang des Jahres stark entwickelt. Anleger bleiben dabei, auch wenn die Unsicherheiten in Russland zuletzt für Verkaufsdruck sorgten. Mit einem KGV von 13 ist der Konzern außerdem nach wie vor relativ günstig bewertet. 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Lufthansa: Wirtschaftlicher Schaden wird größer

Die Pilotenstreiks bei der Lufthansa gehen weiter. Nach Angaben der Airline sind heute 890 Flüge mit 98.000 Passagieren gestrichen. Der DAX-Konzern hatte am Montagabend den Versuch aufgegeben, die Ausstände noch vor Gericht stoppen zu wollen. Ob es bald zu weiteren Arbeitsniederlegungen kommt, … mehr