Lufthansa
- Werner Sperber - Redakteur

Deutsche Lufthansa: Es ist doch nur Blabla; Börsenwelt Presseschau III

Die Experten des Aktionärsbriefes erklären den jüngsten Kurseinbruch der Aktie der Deutschen Lufthansa AG für vollkommen unbegründet. Die Anleger waren von Textpassagen in einem Brief des Vorstandes an die Mitarbeiter verunsichert. Darin heißt es "Es droht eine gefährlich rote Zone". Das ist allerdings lediglich sehr viel Rhetorik von einem Vorstand der in Tarifverhandlungen mit der Gewerkschaft Verdi steht. Verdi fordert 5,5 Prozent mehr Lohn für die Angestellten. Im Grunde ist also alles beim Alten und die Fluggesellschaft wird den Gewinn in diesem und auch im nächsten Jahr jeweils kräftig erhöhen. Anleger sollten die Aktie kaufen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Lufthansa-Aktie: Viele Risiken bei Air Berlin

Nach dem Rücksetzer zu Wochenbeginn fehlen der Aktie der Deutschen Lufthansa derzeit die Impulse, um einen neuen Angriff auf die 13,00-Euro-Marke zu starten. Konzernchef Carsten Spohr hat sich nun zu den Gerüchten geäußert, dass die Kranich-Airline eine Komplettübernahme von Air Berlin anstreben … mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Deutsche Lufthansa: Die Pläne werden konkreter

Die Aktie der Deutschen Lufthansa zählt am Mittwoch zu den stärksten Werten im DAX. Die Papiere der Kranich-Airline nähern sich damit wieder der 13-Euro-Marke. Schwung verleihen die neuen Wachstumspläne des Konzerns. Neue Mitarbeiter sollen eingestellt werden, auch eine Übernahme von Air Berlin ist … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Etihad: Lufthansa statt Air Berlin?

Im Poker um die Zukunft der schwer angeschlagenen zweitgrößten deutschen Fluglinie Air Berlin erwägt deren arabischer Hauptaktionär Etihad offenbar einen Schnitt. Demnach wird in Abu Dhabi diskutiert, Air Berlin bei der Lufthansa einzubringen und sich im Gegenzug über eine Kapitalerhöhung am … mehr