Lufthansa
- Werner Sperber - Redakteur

Deutsche Lufthansa: Es ist doch nur Blabla; Börsenwelt Presseschau III

Die Experten des Aktionärsbriefes erklären den jüngsten Kurseinbruch der Aktie der Deutschen Lufthansa AG für vollkommen unbegründet. Die Anleger waren von Textpassagen in einem Brief des Vorstandes an die Mitarbeiter verunsichert. Darin heißt es "Es droht eine gefährlich rote Zone". Das ist allerdings lediglich sehr viel Rhetorik von einem Vorstand der in Tarifverhandlungen mit der Gewerkschaft Verdi steht. Verdi fordert 5,5 Prozent mehr Lohn für die Angestellten. Im Grunde ist also alles beim Alten und die Fluggesellschaft wird den Gewinn in diesem und auch im nächsten Jahr jeweils kräftig erhöhen. Anleger sollten die Aktie kaufen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Ryanair: Irischer Überflieger

Der irische Billigflieger Ryanair ringt dank seiner nahezu unschlagbar günstigen Preise den Rivalen, Lufthansa, Air Berlin und Co stetig weitere Marktanteile ab. Die Anteilscheine haben erst kürzlich ein neues Allzeithoch markiert. Und immer noch hat der Aktienkurs reichlich Luft nach oben! mehr