C.A.T. oil
- Thomas Bergmann - Redakteur

C.A.T. Oil-Aktie: Deutsche Bank sagt "Kaufen"

Die Analysten der Deutschen Bank haben ihr Kursziel für C.A.T. Oil um neun Prozent erhöht und dementsprechend auch ihre Kaufempfehlung für die Aktie bekräftigt. Die Anpassung resultiert aus einem veränderten makroökonomischen Ausblick, der einen stärkeren Rubel vorsieht. Zudem hat man die Prognosen für die kommenden Jahre erhöht.

25 Prozent Potenzial

Das Kursziel für den Dienstleister für die Öl- und Gasindustrie wurde um 2,00 Euro auf 23,50 Euro erhöht. Im Vergleich zu den aktuellen Kursen bedeutet das ein Potenzial von rund einem Viertel. In ihrer Studie vom 28. Juni haben die Analysten unter anderem ihre Schätzungen den Prognosen aus dem Unternehmen angenähert. C.A.T. Oil-Chef Manfred Kastner erwartet für das laufende Geschäftsjahr, das er als "Transformationsjahr" bezeichnet, einen Umsatz zwischen 420 und 450 Millionen Euro sowie ein EBITDA von 113 bis 121 Millionen Euro.

Die Schätzungen der Deutschen Bank lauten jetzt auf 420 (vorher 406) Millionen Euro beim Umsatz und auf 112 (106) Millionen Euro beim operativen Ergebnis. Die Prognosen für die Folgejahre hat man zwischen ein und zwei Prozent nach oben angepasst.

Starkes Wachstum voraus

C.A.T. Oil investiert in den kommenden drei Jahren insgesamt 390 Millionen Euro in neue Ausrüstung, um die Kunden vor allem in Russland noch umfangreicher bedienen zu können. Umsatz- und ergebniswirksam werden die Investitionen ab 2015, spätestens dann sollte auch die Aktie deutlich über 20 Euro notieren.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 1 Kommentar

Paukenschlag bei C.A.T. Oil - Vorstand schmeißt hin

Der Vorstand der C.A.T. Oil AG gibt sich im Übernahmepoker um den Ölfeld-Dienstleister geschlagen. Mit Anna Brinkmann tritt ein Vorstandsmitglied sofort zurück, wie das Unternehmen am Montagabend mitteilte. Für die anderen drei ist am 31. März 2015 Schluss. Der Übernahme durch das Finanzvehikel … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

C.A.T. Oil: Free Lunch oder Betrug?

Die Aktie von C.A.T. Oil gerät am Montagvormittag unter Druck. Mit Kursen unter 14 Euro notiert sie deutlich unter den 15,23 Euro, die Joma für den Ölfelddienstleister bietet. Der Vorstand von C.A.T. Oil ist am Freitagabend von AB PCO, einem Beteiligungsvehikel der Vorständin Anna Brinkmann, … mehr