Deutsche Bank
- Fabian Strebin - Redakteur

Deutsche Bank gegen Ackermann: Ex-CEO schaltet auf stur

Deutsche Bank

Die Deutsche Bank will von ehemaligen Vorständen, unter anderem Josef Ackermann, Bonuszahlungen zurückhaben. DER AKTIONÄR berichtete. Verzichtet werden soll auch auf zukünftige Ansprüche. Laut Süddeutscher Zeitung will Ackermann aber nichts zurückgeben.

Millionen auf dem Spiel

Gegenüber der Zeitung sagt er: „Es ist überhaupt nicht die Rede davon, Boni zurückzuzahlen“. Eher gehe es darum, ob er auf kommende Zuwendungen verzichte. Konkret geht es wohl um 3,50 Millionen Euro und fast 100.000 Aktien der Deutschen Bank, die dem ehemaligen Vorstandsvorsitzenden entgehen würden, so das Handelsblatt.

Auch Anshu Jain, der über das Investmentbanking an die Spitze des Geldhauses kam, soll Buße tun. Für ihn stehen 5,30 Millionen Euro an Boni und 125.000 Wertpapiere auf der Kippe. Nach Medienberichten würde die Deutsche Bank gerne noch mehr Geld von ihrem ehemaligen Mitarbeiter haben. Im Gespräch soll ein zweistelliger Millionenbetrag sein.

Tropfen auf den heißen Stein

Bei den Forderungen der Deutschen Bank gegenüber Ex-Vorständen geht es um die sprichwörtlichen Peanuts. Für die ungelösten Rechtsrisiken in Milliardenhöhe müssen andere Strategien her. Die Aktie ist derzeit nur für Trader interessant. Nach dem Sprung über die 15-Euro-Marke kann auf einen Anstieg bis zum Widerstand bei 15,90 Euro gesetzt werden. Es sollte ein enger Stopp knapp unter 15 Euro gewählt werden.

 


 

Faszination Forex
 
Autor: Fehring, Daniel
ISBN: 9783941493766
Seiten: 208
Erscheinungsdatum: 14.03.2011
Verlag: Börsenbuchverlag
Art: gebunden
Verfügbarkeit: als Buch und als eBook erhältlich

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten finden Sie hier

Kein Markt ist so groß, so schnell und so liquide wie die Forex. Täglich werden über vier Billionen US-Dollar umgesetzt. Kein Wunder, dass auch immer mehr Privatanleger die Vorzüge der Forex für sich nutzen wollen. Denn im Markt, der nie schläft, gibt es Chancen im Sekundentakt. Den immensen Möglichkeiten stehen den Börsengesetzen entsprechend natürlich auch Risiken gegenüber. Mit halsbrecherischen Hebeln von bis zu 400 können Anleger Euro, US-Dollar, Yen & Co traden. Wenn Sie in der "Formel 1 der Märkte" von Anfang an erfolgreich ihre Runden drehen wollen, sollten Sie sich mit den Besonderheiten auskennen. Sie sollten wissen, wie die unterschiedlichen Währungspaare "ticken", wie Sie Ihr Risiko in den Griff bekommen und wie Sie sich perfekt auf einen Handelstag vorbereiten. All das hat Devisen-Profi Daniel Fehring für Sie zusammengestellt. Im seinem Buch finden Sie nicht nur sämtliche Grundlagen, die Forex-Neulinge wissen müssen. Fehring präsentiert Ihnen außerdem auch noch zwei komplette Handelssysteme, mit denen Sie vom ersten Tag an Trading-Gewinne erzielen können. Pflichtlektüre für alle Forex-Trader - und die, die es werden wollen!

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Deutsche Bank: Deshalb dreht die Aktie auf

Die AKtie der Deutschen Bank notierte heute Vormittag wie der Gesamtmarkt im Minus. Doch seit Mittag steigt die Notierung wieder. Was ist das los? Morgan Stanley hat über komplexe Finanzprodukte den Anteil an der Deutschen Bank von 0,47 auf 6,86 Prozent hochgefahren. Aus Finanzkreisen hieß es, dass … mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Deutsche Bank: Attacke auf CEO Cryan?

John Cryan hat bei der Deutschen Bank im vergangenen April eine milliardenschwere Kapitalerhöhung durchgeführt und wohl einen Großteil der Rechtsrisiken, die er von seinen Vorgängern geerbt hatte, abgebaut. Doch einigen Großaktionären reicht das nicht, da im ersten Halbjahr 2017 die Erträge der … mehr