DAX
- DER AKTIONÄR

Dividende: Der neue Zins - Sparen ist out, investieren in - Diese Aktien bieten die besten Renditen +++ VW: Die Uhr tickt +++ Silber ist das neue Gold +++ 30%-Chance: Italo-Bank vor Turnaround +++Vor Kaufsignal: TSI-Ampel

Horst Seehofer will sie retten. Und Sigmar Gabriel auch: die Rente. Schluss mit Flüchtlingskrise. Das Wahlkampfthema 2017 wird wohl Altersarmut sein. Gute Idee! Doch wollen Sie sich wirklich bei diesem bedeutenden Thema auf eben jene Leute verlassen, die heilfroh sind, wenn wir alle Bundesanleihen kaufen, die derzeit 0,09 Prozent abwerfen? Und die noch nie auch nur ein einziges gutes Wörtchen über Aktien verloren haben? Hans A. Bernecker hat wohl recht, wenn er sagt: „In Berlin weiß man ja nicht mal, wie Börse geschrieben wird.“

Hauptsache, Sie wissen es. Und Sie wissen bestimmt auch, dass es töricht ist, sein Geld auf dem Sparbuch zu lassen oder auf dem Tagesgeldkonto. Was man dieser Tage braucht sind Aktien von Unternehmen mit einer hohen Dividendenrendite. Es ist nämlich längst erwiesen: Dividendenstarke Titel sind ein Garant für eine außergewöhnlich gute Kursentwicklung. So hat der S&P 500 Dividend Aristocrats Index in den vergangenen 25 Jahren 1.800 Prozent zugelegt, der S&P 500 aber nur 980 Prozent.

DER AKTIONÄR hat in seiner neuen Ausgabe ein großes Screening durchgeführt und für Sie die besten Dividenden-Aktien herausgesucht.

 

Megatrend Sicherheit
Deutschland braucht mehr Polizei - und dieser Hot Stock profitiert.

Eine Aktie - 60 Top-Seller
Es gibt weltweit nur eine Handvoll derart breit aufgestellter Konzerne wie PepsiCo. Davon profitieren natürlich die Aktionäre, die sich über stetig steigende Dividenden freuen können.

Probleme und kein Ende
VW hat mehrere Baustellen zu bewältigen: Neben dem Abgas-Skandal bleibt die mangelnde Profitabilität der Kernmarke und die schwache Aufstellung in der Elektromobilität.

Achtung, jetzt kommt Silber
Gold hat zum Jahreswechsel alles überstrahlt - auch den kleinen Bruder Silber. Doch Silber scheint aus dem Dornröschenschlaf aufzuwachen und startet eine Aufholjagd.

Der Durchbruch!
Umsatz- und Gewinnexplosion katapultiert Biotech-Perle in eine neue Dimension.

Fitte Gewinne
Fitbit zählte 2015 zu den großen Verlierern an der Börse. Doch die Angst vor Apple, Samsung und Co. war unbegründet. Jetzt ist die Aktie mächtig angesprungen. Wie geht es weiter?

Kampf den Zombie-Banken
Italiens Bankensektor befinden sich im Wandel. Das ist auch bitter nötig, denn die kriselnden Institute haben sich zum Bremsschuh für die wirtschaftliche Erholung des Landes entwickelt.

 

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Schlafwagenbörse - schlechtes Zeichen für den DAX?

Aus Trader-Sicht ist der DAX ein einziges Trauerspiel. Seit beinahe zwei Monaten pendelt das wichtigste deutsche Aktienbarometer zwischen 12.500 und 12.900 Punkten - zuletzt hat sich die Range noch enger zusammengezogen. Anleger müssen wahrscheinlich noch etwas geduldig sein, bis ein stärkerer Move … mehr
| DER AKTIONÄR | 0 Kommentare

Einfach reich? So geht es! Wie Sie entspannt an der Börse ein Vermögen aufbauen +++ Amazon.com - Frontalangriff: Jeff Bezos schnappt sich Whole Foods +++ FANG-Aktien: Das Ende der Party bei Facebook und Co?

Entspannt an der Börse ein Vermögen aufbauen geht nicht? Von wegen! Seit 1982 haben Aktien im Schnitt eine Rendite von 9,5 Prozent pro Jahr erzielt. Wie viel Überzeugungsarbeit muss eigentlich noch geleistet werden, damit Aktien endlich nicht mehr als Teufelszeug, sondern als gute Altersvorsorge, … mehr
| Thomas Bergmann | 1 Kommentar

Ölpreis-Schock - DAX-Crash voraus?

Die Freude über ein neues Allzeithoch beim DAX ist schon wieder Geschichte. Stattdessen besteht die Gefahr, dass der deutsche Leitindex die Marke von 12.700 Punkten wieder unterschreitet. Auslöser des jüngsten Rücksetzers ist ein stark fallender Ölpreis, was wiederum Konjunkturängste schürt. mehr