DAX
- Thomas Bergmann - Redakteur

DAX unter 11.600 - was folgt auf das Trumpsche Desaster?

Der deutsche Aktienmarkt ist am Donnerstagvormittag wie erwartet zurückgekommen. Allerdings halten sich die Verluste - angesichts der enttäuschenden Rede von Donald Trump - in Grenzen. Das Hauptaugenmerk der Anleger liegt jetzt auf der beginnenden Berichtssaison in den USA.

Wie DER AKTIONÄR berichtete konnte Trump im Rahmen der Pressekonferenz gestern keine neuen Impulse für die Aktienmärkte liefern. Umso wichtiger wird jetzt der Verlauf der US-Berichtssaison, die am Freitag beginnt. Was aus charttechnischer Sicht zu beachten ist, ist in der neuen Ausgabe des "DAX-Check" auf DER AKTIONÄR TV zu sehen.

 

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Update: DAX markiert neues Jahrestief unter 10.900

Heute ist es passiert. Der DAX ist unter die Marke von 11.000 Punkten gefallen. Von Gegenwehr ist keine Spur - mittlerweile notiert der deutsche Aktienmarkt sogar unterhalb von 10.900. Aus technischer Sicht dürfte der DAX ein altes Gap noch schließen. Die Frage ist, ob damit das Schlimmste … mehr