DAX
- Thomas Bergmann - Redakteur

DAX massiv unter Druck - US-Daten katastrophal

Die Korrektur am deutschen Aktienmarkt hat sich am Dienstag nach Vorlage der Daten zum US-Verbrauchervertrauen noch einmal beschleunigt. Die 12.000-Punkte-Marke rückt damit in weite Ferne, im Gegenzug kommen einige wichtige Unterstützungen immer näher.

Der Index für das US-Verbrauchervertrauen lag im März bei 95,2 Punkten. Die Märkte wurden damit völlig auf dem falschen Fuß erwischt, denn die Ökonomen hatten einen Wert von 102 Punkten erwartet. Die Daten lassen befürchten, dass sich das Wirtschaftswachstum in den USA deutlich verlangsamen könnte. Zwar werden dadurch Zinserhöhungen durch die Fed immer unwahrscheinlicher, doch galten die USA zuletzt als Rettungsanker für die Weltkonjunktur.

DAX; Chart;

Mit dem starken Rückgang hat der DAX die horizontalen Unterstützungen bei 11.900 und 11.800 Zählern unterschritten. Entscheidend ist jetzt, ob auch das bisherige Apriltief bei 11.675 Punkten verteidigt werden kann. Gelingt das nicht, drohen weitere Rücksetzer in den Bereich von 11.200 beziehungsweise 11.000 Zählern.

Gefangen in der Range

Technisch betrachtet ist der Kursrücksetzer am Dienstag nicht schön, aber auch noch kein Beinbruch. Die seit 17. April ausgebildete Seitwärtsrange zwischen 12.080 und 11.675 Punkten ist nach wie vor intakt. Erst wenn dieser Bereich in eine Richtung verlassen wird, gibt es ein neues Signal. Bis dahin sollte man die Lage einfach von der Seitenauslinie aus verfolgen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Jochen Kauper | 0 Kommentare

"Börsenerfolg ist eine Mentalitätsfrage"

Einundzwanzig Billionen Dollar beträgt die aktuelle und damit höchste jemals gemessene Marktkapitalisierung des amerikanischen S&P 500-Index. „Würde man diese Summe in einhundert Dollar Scheinen stapeln, so ergibt sich ein Turm von über 20.000 Kilometern Höhe. Das europäische Pendant, der STOXX … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

DAX-Check: Zum Einschlafen langweilig!

Am deutschen Aktienmarkt herrscht vor dem langen Wochenende pure Langeweile vor. Gegen 10:30 Uhr notiert der DAX 0,9 Punkte höher als zum Vortagesschluss. Dabei hatte es der Donnerstag durchaus in sich: Amazon und Alphabet pulverisierten die Erwartungen der Analysten und verbuchten starke … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Quo vadis DAX: Das raten jetzt die Experten (Teil 3)

Droht eine Korrektur beim DAX? Wo liegen die größten Risiken? Wir haben bei den besten Börsenexperten Deutschlands nachgefragt – wie etwa bei Andreas Lipkow, Marktstratege bei Kliegel & Hafner. Er gibt Antworten darauf, wie es mit dem DAX weiter geht, welche Aktien man jetzt haben muss und welche … mehr