DAX
- Thomas Bergmann - Redakteur

DAX macht Pause - Nikkei & Co mit Kursgewinnen

Wegen des Tags der Deutschen Einheit bleiben am Montag die Handelsräume in Frankfurt geschlossen. Die Börsen in Asien haben indes am Morgen zugelegt. Im Sektorvergleich verzeichneten Versorger und Finanztitel die größten Abgaben. In Tokio stiegen der Nikkei 225 0,8 Prozent und der Topix 0,5 Prozent.

"Investoren waren nervös bezüglich der Unsicherheit, die die Deutsche Bank umgibt und möglicher Übertragungseffekte auf europäische Banken. Aber mittlerweile nehmen sie eine abwartende Haltung ein",  sagte Analyst Yutaka Miura. Die Aktie der Deutschen Bank hatte am Freitag ins Plus gedreht, nachdem wahrschlich ist, dass die jüngst verhängte Strafzahlung von 14 auf 5,4 Milliarden Dollar reduziert wird.

Schwaches Pfund

Am Devisenmarkt steht das Pfund unter Druck. Der Grund: Am Sonntag hatte Großbritanniens Premierministerin den Beginn der Austrittsverhandlungen ihres Landes aus der EU mit spätestens bis Ende März fixiert. "Die Brexit-Risiken sind wieder zurück", sagte Vishnu Varathan, leitender Volkswirt bei Mizuho Bank in Singapur.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Schwarzer Montag? Alles halb so wild!

Vor exakt 30 Jahren gab es an den Aktienmärkten ein Erdbeben. Der Dow Jones brach am 19. Oktober 1987 innerhalb weniger Stunden um 23 Prozent ein. Auch heute sind die Vorzeichen rot, und einige Anleger werden am Vormittag bei 12.900 Punkten nervös gewesen sein. Doch mittlerweile hat sich die Lage … mehr