DAX
- DER AKTIONÄR

DAX-Gefahr? Wird heute Angela Merkel gestürzt? „Silberjunge“ im Interview

Gerät die Machtposition von Angela Merkel ins Wanken? Der Spiegel schreibt nach den jüngsten Demütigungen seitens CSU-Chef Horst Seehofer: „München war etwas Besonderes, ein nicht zu unterschätzendes Signal: In der Demokratie lebt bekanntlich die Autorität einer Kanzlerin maßgeblich von der Unterstützung der sie tragenden Parteien, vor allem jener aus dem eigenem Lager. Zumindest bei der CSU kann sich Merkel nicht mehr gänzlich sicher sein, und auch bei der CDU gibt es nicht wenige, die den Kurs für falsch halten.“ Ein Mann, der aus diesem Grund nach 26 Jahren aus der CDU ausgetreten ist, ist der bekannte Rohstoffexperte Thorsten Schulte („Silberjunge“).


Spannung am 24. November
Aufgrund der Flüchtlingskrise befürchtet er politische Instabilität – welche sich auf den DAX und den Euro auswirken könnte. Im Interview mit dem AKTIONÄR sagte er: „Wenn Merkel nicht schon bis Anfang Dezember gestürzt wird – eine Möglichkeit wäre die Fraktionssitzung am 24. November (Nachtrag: Die Unionfraktion tagt anders als erwartet schon heute Abend) - , dann wird vor den Landtagswahlen am 23. März in Baden-Württemberg zwar niemand die Revolte wagen. Doch nach einem etwaig verheerenden CDU-Ergebnis bei dieser Wahl würden diese Strömungen wieder stärker.“ Der ehemalige Deutsche-Bank-Investmentbanker weiter: „Ich kann es mir angesichts der Einschätzungen der Sicherheitsorgane nicht vorstellen, dass Angela Merkel wirklich glaubt, zum Wohle unseres Landes zu handeln.“


Das komplette Interview mit dem „Silberjungen“ und welche Auswirkungen auf den DAX und den Euro zu erwarten sind, lesen Sie in der gerade erschienenen AKTIONÄR-Ausgabe „Euro am Ende . Die Gefahr – das Szenario.“

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Martin Weiß | 0 Kommentare

Wall Street Marktbericht: Erholungsrallye zum Handelsbeginn, Ford und Tesla kräftig im Plus, Amazon macht Intel Druck und Analysten lieben Alibaba und Co

Berichte über eine mögliche Einigung im Handelsstreit zwischen den USA und China treiben am Dienstag die US-Futures kräftig nach oben. Der Dow Jones dürfte in der Eröffnungsphase mehr als 350 Punkte in die Höhe springen. Im Fokus der Anleger stehen US-Autowerte, nachdem die Volksrepublik offenbar … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

DAX im Check: So tief kann er fallen!

Am deutschen Aktienmarkt geht es zum Handelsstart um rund 0,7 Prozent nach oben. Im Vergleich zu den nachbörslichen Kursen am Vorabend kommt der DAX jedoch nicht voran, was wiederum kein gutes Zeichen ist. Aus technischer Sicht ist das Abwärtspotenzial auch noch nicht ausgeschöpft. mehr
| Martin Weiß | 0 Kommentare

Märkte am Morgen: Kursanstieg bei Dow und Co beflügeln, Gold vor Break, Apple mit Kaufsignal, Nordex mit hohem Kursziel, Fresenius auf Erholungskurs, Vonovia, Deutsche Bank

Der deutsche Handel dürfte am Dienstag mit leichten Zugewinnen in den Tag starten. Positive Vorgaben von der Wall Street, wo die führenden Indizes nach anfänglichen Verlusten im Plus schlossen sowie die tendenziell freundlichere Stimmung in Asien sorgen für frische Impulse. Alle wichtigen … mehr