DAX
- Michael Schröder - Redakteur

DAX-Check: Haben die Bullen fertig?

Die seit Wochen gute Stimmung unter den Anlegern im DAX hat sich am Dienstag eingetrübt. Ein Grund für die Gewinnmitnahmen ist schnell gefunden: „Es wurde auch mal Zeit“, heißt es auf dem Parkett der Frankfurter Wertpapierbörse. Nimmt der DAX nun Kurs auf die 11.000er-Marke, oder kommt es erneut zu einem schnellen Comeback der DAX-Bullen?

Der DAX hat in einer mehr als acht Wochen dauernden Gewinnserie rund 20 Prozent zugelegt. Nach einer solchen Rallye nimmt das Risiko eines Rücksetzers natürlich mit jedem Punkt nach oben zu. In den letzten Tagen wurden diese Rücksetzer aber immer wieder zum Einstieg genutzt. Ob es heute wieder klappt, ist schwer einzuschätzen.

Zumal verstärkte Anzeichen für eine baldige Zinswende in den USA der Wall Street am Dienstag einen deutlich schwächeren Handelsstart einbrocken dürften. Bereits am Freitag hatten überraschend gute Arbeitsmarktdaten Zinsängste geschürt. Weitere Signale für eine straffere Geldpolitik kamen am Montagabend von der US-Notenbank Fed. Richard Fisher, Präsident der regionalen Fed-Niederlassung in Dallas, sprach sich für ein baldiges Ende der sehr lockeren Geldpolitik aus. Die Fed sollte beginnen, die Zinsen graduell zu erhöhen, um eine mögliche spätere Rezession zu vermeiden, sagte er.

Erste Unterstützung bietet der seit Januar gültige Aufwärtstrend bei 11.425 Punkten. Darunter könnte es im Bereich von 11.200 und 11.000 Punkten zu einer ernuten Trendwende kommen. DER AKTIONÄR bleibt vorerst an der Seitenlinie. Ein neues Kaufsignal würde erst mit dem Sprung über das Allzeithoch bei 11.600 Zählern generiert.

(Mit Material von dap-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Jochen Kauper | 0 Kommentare

"Als wäre es 1999"

18 Jahren nach dem Platzen der Dotcom-Blase ist die Gier nach schnellem Reichtum wieder deutlich zu spüren.Vergangene Woche legte das niederländische Fintech-Unternehmen Adyen mit einer Kursverdopplung beim Debüt an der Börse einen fulminanten Start hin. "Der Zahlungsdienstleister, der im letzten … mehr