DAX
- Thomas Bergmann - Redakteur

DAX-Check: Fällt heute die 9.000-Punkte-Marke?

DAX

Nach einem über weite Strecken richtungslosen Verlauf ist der DAX am Donnerstag abermals abgerutscht. Der deutsche Leitindex ging mit einem Abschlag von 1,00 Prozent bei 9.038,97 Punkten über die Ziellinie und droht die wichtige 9.000-Punkte-Marke zu durchbrechen. Im nachbörslichen Handel wurde diese Marke bereits unterschritten. Auch die vorbörslichen Indikationen am Freitag verheißen nichts Gutes.

Draghi: Risiken gestiegen

Der XDAX, der bis 22 Uhr gehandelt wird, schloss bei 8.997,65 Zählern. Am Freitagmorgen taxiert der Broker IG den DAX auf 8.948 Punkte. Händler führen den jüngsten Kursrutsch am gestrigen Nachmittag auf die jüngste Sitzung der Europäischen Zentralbank (EZB) zurück, die kaum Impulse geliefert habe. Zudem nähmen die Sorgen um eine Eskalation im Russland/Ukraine-Konflikt zu.

EZB-Präsident Mario Draghi sagte, die Risiken durch die vielen politischen Krisenherde seien in den vergangenen Wochen gestiegen. Vor allem die Lage in der Ukraine und Russland sei für die Eurozone ein Problem. Den Leitzins beließ die Notenbank wie erwartet bei 0,15 Prozent.

DAX; Chart;

Neues Jahrestief in Reichweite

Technisch betrachtet ziehen weiter dunkle Wolken über den DAX. Nach den Vorgaben aus Nordamerika und Asien - der Nikkei verlor am Morgen fast drei Prozent - ist mit einer Fortsetzung der Abwärtsbewegung zu rechnen. Die 9.000-Punkte-Marke dürfte vor diesem Hintergrund kaum zu halten sein und es sehr schnell in Richtung 8.913 Punkte, dem Jahrestief, gehen. Fällt auch diese Unterstützung, müssen sich die Anleger auf einen Rückgang bis 8.500 Zähler einstellen.

Long-Positionen ausgestoppt

Im Zuge des Abwärtstrends wurde der empfohlene DAX-Turbo mit der WKN DZN 253 ausgestoppt. Bevor eine neue Position eingegangen wird, wird die Handelseröffnung abgewartet.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Woche der Verkäufe - Hebel-Depot neu aufgestellt

Die Märkte haben vor den Präsidentschaftswahlen in Frankreich ihre Konsolidierung fortgesetzt. Zeitweise notierte der deutsche Leitindex unterhalb von 12.000 Punkten und damit unter einer wichtigen Unterstützung. DER AKTIONÄR hat angesichts der gestiegenen Unsicherheiten - neben Frankreich belastet … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Quo vadis DAX: das raten jetzt die Experten (Teil 2)

Droht eine Korrektur beim DAX? Wo liegen die größten Risiken? Wir haben bei den besten Börsenexperten Deutschlands nachgefragt – wie etwa Folker Hellmeyer, Chefanalyst der Bremer Landesbank. Er gibt Antworten darauf, wie es mit dem DAX weiter geht, welche Aktien man jetzt haben muss und welche man … mehr
| DER AKTIONÄR | 0 Kommentare

Das kaufen die Profis: So handeln Bernecker, Halver, Otte & Co +++ Intel vs. AMD: Welcher Chip-Riese macht das Rennen? +++ E-Revolution: Viel Fantasie durch Batterie-IPO +++ Dialog und der iPhone-Fluch

Der DAX steht bei 12.000 Punkten. Das Allzeithoch ist in Schlagdistanz. Doch von ausgelassener Stimmung oder gar Euphorie ist wenig zu spüren. Angesichts der zahlreichen Risikofaktoren ist dies kein Wunder. Doch wie geht es weiter? DER AKTIONÄR hat nachgefragt bei den Börsenexperten Deutschlands. mehr