DAX
- Thomas Bergmann - Redakteur

DAX-Check: Alle Blicke richten sich auf den Mittwoch!

Die deutschen Aktien starten etwas leichter in die Handelswoche. Kurz nach Handelseröffnung notiert der XDAX bei 8.993 Punkten und damit 23 Zähler unter dem Xetra-Schluss vom Freitag. Überraschend schwache Konjunkturdaten aus Asien belasten Händlerangaben zufolge die Kurse. Die psychologisch wichtige 9.000-Punkte-Marke ist jetzt in Gefahr.

Kaum Impulse

"Der Tankan-Bericht aus Japan war angesichts der eingetrübten Ewartung enttäuschend", sagte ein Börsianer am Morgen. Dabei hatte sich die Stimmung der japanischen Industriemanager dank des schwächeren Yen weiter verbessert. Chinas Wirtschaft bleibt indes offenbar anfällig für Rückschläge, wie die von HSBC ermittelte Stimmung der Einkaufsmanager in der Industrie. Der Future auf den Dow Jones knickte nach den Zahlen aus China und Japan ein und verlor 0,35 Prozent seit dem Xetra-Schluss.

Kaum Einfluss dürfte dagegen das klare "Ja der SPD-Mitglieder zur großen Koalition haben. Vor wichtigen Nachrichten in dieser Woche dürften sich Anleger aber zunächst weiter zurück halten, sagte Marktanalyst Ric Spooner von CMC Markets.

Warten auf die Fed

Im Fokus bleibt die Zinsentscheidung in den USA am Mittwoch. Börsianern zufolge sprechen mittlerweile viele Rahmendaten dafür, dass die Drosselung der ultralockeren Geldpolitik beginnen könnte. James Bullard, stimmberechtigtes Fed-Mitglied und Präsident der regionalen Notenbank von St. Louis, hatte vor Kurzem gesagt, dass angesichts der verbesserten Lage am Arbeitsmarkt beim anstehenden Treffen eine "geringe Drosselung" der im Fachjargon Quantitative Easing (QE) genannten Käufe angezeigt sein könnte.

DAX; Chart

Mit engem Stopp agieren

DER AKTIONÄR hatte den Turbo-Bull mit der WKN DZP 3C5 (Kaufkurs: 7,86 Euro) zum Kauf empfohlen. Mit dem Bruch der 9.000-Punkte-Marke steigt die Gefahr weiterer Gewinnmitnahmen. Zur Verlustbegrenzung sollte deshalb der Stopp bei 7,15 Euro beachtet werden.

(mit Material von dpa-AFX)

Aktuelle Position im DAX
DAX Turbo-Bull
WKN DZP 3C5
Kaufkurs 7,86 €
Stoppkurs 7,15 €

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Jochen Kauper | 0 Kommentare

Thomas Gebert: "Der arme Donald Trump"

Der 16-jährige Dollarzyklus bestimmt darüber, ob ein amerikanischer Präsident rückwirkend als erfolgreich oder nicht angesehen wird. Für Trump stehen die Chancen schlecht. "Ich habe mittlerweile unter sieben US-Präsidenten amerikanische Aktien gekauft. Es fing an mit dem Unglückswurm Jimmy Carter. … mehr
| DER AKTIONÄR | 8 Kommentare

Prof. Otte zu DAX, Bitcoin, Merkel, AFD, FDP

Professor Max Otte hat 2006 die Finanzkrise vorhergesehen. 2017 warnt er jetzt vor der „Blase Bitcoin“ und noch eindringlicher vor einer gesellschaftlichen „Katastrophe“. Wie Dirk Müller und Silberjunge Schulte kritisiert der Fondsmanager die alte Regierung scharf – und spricht sich für die AfD aus. mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Schicksalswahl 2017 - Rallye oder Crash beim DAX

Die Wahrscheinlichkeit, dass der deutsche Leitindex aus den Bundestagswahlen als Gewinner hervorgeht, ist sehr hoch. Sollte eine faustdicke politische Überraschung aus- und Kanzlerin Angela Merkel im Amt bleiben, rechnet Analyst Michael Heider von Warburg Research mit steigenden Kursen. Denn dann … mehr