DAX
- Thomas Bergmann - Redakteur

27 Prozent Gewinn seit Montag - DAX-Turbo im Rallyemodus

Die Anleger lassen sich vom nahendem Brexit-Referendum wohl weiter nicht beirren: Am Mittwoch notiert der deutsche Leitindex zur Eröffnung bei 10.084 Punkten und damit oberhalb der wichtigen 200-Tage-Linie. Geht es nach den britischen Buchmachern, wird Großbritannien in der EU bleiben. Den jüngsten Umfragen zufolge ist es weiter ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Brexit-Gegnern und -Befürwortern.

Wall Street moderat im Plus

Anhaltende Unterstützung kommt von der Wall Street. Auch der Dow Jones erholte sich kräftig, seit zum Ende der vergangenen Woche die Hoffnung auf einen Verbleib der Briten in der EU wieder größer wurde. Am Dienstag schloss der Dow Jones mit 25 Pünktchen im Plus bei 17.830. Die Vorgaben aus Asien sind gemischt mit leichten Gewinnmitnahmen in Japan und moderaten Gewinnen in China.

Wichtiges Island Reversal

Wie DER AKTIONÄR berichtete, hat der DAX zum Wochenstart ein sogenanntes Island Reversal (Insel-Umkehr) ausgebildet, was statistisch betrachtet sehr oft als Umkehrsignal diente. Jetzt kommt es darauf an, die 200-Tage-Linie bei 10.080 Punkten zu überwinden, womit ein weiteres starkes Kaufsignal generiert werden würde. Eine Art Befreiungsschlag wäre ein Anstieg über das alte Ausbruchsniveau bei 10.112 Punkten.

DER AKTIONÄR hatte in seiner aktuellen Ausgabe 26/2016 den Turbo-Long DG0LSV mit Stop-Buy-Limit bei 9.820 Punkten zum Kauf empfohlen. Das Limit wurde am Montag zur Eröffnung um 9:00 Uhr aktiviert (Empfehlungskurs: 9,37 Euro). Anleger, die der Empfehlung gefolgt sind, sollten den Stoppkurs zumindest auf Einstand nachziehen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Na endlich – Jahresendrallye im DAX

Es ist vollbracht: Der deutsche Leitindex hat nach monatelangem, nervenaufreibendem Auf und Ab den Ausbruch auf ein neues Jahreshoch gemeistert. Und wie! Der DAX eröffnete den Handel am Morgen mit einem dicken Aufwärtsgap und schwang sich sofort auf, auch die Marke von 10.900 Punkten zu überwinden. mehr