DAX
- Thomas Bergmann - Redakteur

27 Prozent Gewinn seit Montag - DAX-Turbo im Rallyemodus

Die Anleger lassen sich vom nahendem Brexit-Referendum wohl weiter nicht beirren: Am Mittwoch notiert der deutsche Leitindex zur Eröffnung bei 10.084 Punkten und damit oberhalb der wichtigen 200-Tage-Linie. Geht es nach den britischen Buchmachern, wird Großbritannien in der EU bleiben. Den jüngsten Umfragen zufolge ist es weiter ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Brexit-Gegnern und -Befürwortern.

Wall Street moderat im Plus

Anhaltende Unterstützung kommt von der Wall Street. Auch der Dow Jones erholte sich kräftig, seit zum Ende der vergangenen Woche die Hoffnung auf einen Verbleib der Briten in der EU wieder größer wurde. Am Dienstag schloss der Dow Jones mit 25 Pünktchen im Plus bei 17.830. Die Vorgaben aus Asien sind gemischt mit leichten Gewinnmitnahmen in Japan und moderaten Gewinnen in China.

Wichtiges Island Reversal

Wie DER AKTIONÄR berichtete, hat der DAX zum Wochenstart ein sogenanntes Island Reversal (Insel-Umkehr) ausgebildet, was statistisch betrachtet sehr oft als Umkehrsignal diente. Jetzt kommt es darauf an, die 200-Tage-Linie bei 10.080 Punkten zu überwinden, womit ein weiteres starkes Kaufsignal generiert werden würde. Eine Art Befreiungsschlag wäre ein Anstieg über das alte Ausbruchsniveau bei 10.112 Punkten.

DER AKTIONÄR hatte in seiner aktuellen Ausgabe 26/2016 den Turbo-Long DG0LSV mit Stop-Buy-Limit bei 9.820 Punkten zum Kauf empfohlen. Das Limit wurde am Montag zur Eröffnung um 9:00 Uhr aktiviert (Empfehlungskurs: 9,37 Euro). Anleger, die der Empfehlung gefolgt sind, sollten den Stoppkurs zumindest auf Einstand nachziehen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Schlafwagenbörse - schlechtes Zeichen für den DAX?

Aus Trader-Sicht ist der DAX ein einziges Trauerspiel. Seit beinahe zwei Monaten pendelt das wichtigste deutsche Aktienbarometer zwischen 12.500 und 12.900 Punkten - zuletzt hat sich die Range noch enger zusammengezogen. Anleger müssen wahrscheinlich noch etwas geduldig sein, bis ein stärkerer Move … mehr
| DER AKTIONÄR | 0 Kommentare

Einfach reich? So geht es! Wie Sie entspannt an der Börse ein Vermögen aufbauen +++ Amazon.com - Frontalangriff: Jeff Bezos schnappt sich Whole Foods +++ FANG-Aktien: Das Ende der Party bei Facebook und Co?

Entspannt an der Börse ein Vermögen aufbauen geht nicht? Von wegen! Seit 1982 haben Aktien im Schnitt eine Rendite von 9,5 Prozent pro Jahr erzielt. Wie viel Überzeugungsarbeit muss eigentlich noch geleistet werden, damit Aktien endlich nicht mehr als Teufelszeug, sondern als gute Altersvorsorge, … mehr
| Thomas Bergmann | 1 Kommentar

Ölpreis-Schock - DAX-Crash voraus?

Die Freude über ein neues Allzeithoch beim DAX ist schon wieder Geschichte. Stattdessen besteht die Gefahr, dass der deutsche Leitindex die Marke von 12.700 Punkten wieder unterschreitet. Auslöser des jüngsten Rücksetzers ist ein stark fallender Ölpreis, was wiederum Konjunkturängste schürt. mehr