DAX
- Thomas Bergmann - Redakteur

DAX bei 3.000? Hans A. Bernecker: Blödsinn!

Albert Edwards, Analyst bei der Société Générale, hat vor wenigen Tagen für mächtig Wirbel gesorgt. In einem Interview mit dem Handelsblatt prophezeit er den Aktienmärkten einen kapitalen Einbruch, in dem der DAX auf 3.000 Punkte fallen könnte. Börsenaltmeister Hans A. Bernecker, Herausgeber der Actienbörse, kann über so etwas nur lachen.

Keine Rezession in Sicht

Im Exklusiv-Gespräch mit dem AKTIONÄR verweist Bernecker Edwards Prognosen in das Reich der Fabel. "Es lohnt sich gar nicht, darüber zu diskutieren", sagt der Experte. Die Amerikaner kämen zwar beim Wirtschaftswachstum nicht weiter, eine Rezession sehe er aber nicht. Auch nicht in Europa. Bernecker stuft vor allem die Gefahr einer neuen Finanzkrise, die in der Regel einer tiefen Rezession vorausgeht, als sehr gering ein. "Eine Krise in Italien ist sehr wahrscheinlich", so Bernecker, "aber die wird aufgefangen." Er begründet dies damit, dass ein Großteil der italienischen Schulden bei den Italienern selbst liegen.

Das vollständige Interview mit Hans A. Bernecker lesen im nächsten AKTIONÄR 21/2016. Darin erklärt der Börsenexperte, wie Anleger jetzt investieren müssen und wo der DAX am Ende des Jahres stehen könnte.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| DER AKTIONÄR | 0 Kommentare

Neue Ausgabe: Wer frisst wen? Diese Aktien stehen ganz oben auf der Übernahmeliste - nutzen Sie die Chance! +++ Tesla-Killer? Auf diese neuen Batterien setzen BMW, Audi & Co +++ 65% in 3 Wochen: Dieser Hot-Stock startet richtig durch

Ein Kursanstieg von 30 Prozent und mehr an einem Tag. Das klingt nach viel, ist aber keine Seltenheit. Denn lukrative Übernahmeangebote sind derzeit beinahe an der Tagesordnung. In den meisten Fällen bescheren die Kaufavancen den Aktien der Zielfirma hohe Kursgewinne. Für Anleger bieten sich daher … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Entscheidung um 20 Uhr - DAX vor scharfer Korrektur?

Am deutschen Aktienmarkt sind offensichtlich viele Anleger schon in Vatertagsstimmung. Kaum verändert präsentieren sich die Kurse zur Wochenmitte - der DAX pendelt um den Schlusskurs des Vortages von 12.659 Punkten. Etwas Bewegung in den Handel könnte am Abend nach dem Fed-Sitzungsprotokoll kommen. … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Der DAX will nach oben!

Der deutsche Leitindex hat am Dienstag einen vorsichtigen Versuch unternommen, die Hürde bei 12.700 zu überwinden. Vorausgegangen war ein Ifo-Geschäftsklimaindex, der weit über den Erwartungen lag. Die Gewinne konnten zwar nicht lange gehalten werden, dennoch lässt sich konstatieren, dass der DAX … mehr