Daimler
- Jochen Kauper - Redakteur

Daimler: Super Zahlen, Aktie bleibt erste Wahl im DAX!

Daimler hat die Erwartungen einmal mehr geschlagen. Der Umsatz kletterte auf 34,2 Milliarden Euro. Das EBIT legte von 1,78 Milliarden auf 2,9 Milliarden Euro zu. Analysten rechneten laut der Nachrichtenagentur Bloomberg im Schnitt konzernweit mit 15 Prozent Umsatzwachstum verglichen auf 33,8 Milliarden Euro. Das EBIT schätzten die Analysten auf 2,65 Milliarden Euro .

  

Zetsche optimistisch

Daimler-Vorstand Dieter Zetsche macht nach wie vor einen exzellenten Job. Die Modelloffensive trägt weiter Früchte. Damit nicht genug. „Wir blicken weiter zuversichtlich nach vorne und haben uns noch mehr vorgenommen“, so Zetsche. „Wir sind auf einem sehr guten Kurs, unsere Prognosen zu erfüllen“, macht der Daimler-Chef Lust auf mehr.

 

Aktie bleibt interessant 

Nachdem die Unterstützung bei 85 Euro gehaltne hat, hat die Daimler-Aktie zu Beginn der Woche wieder den Weg nach oben eingeschlagen. Wer bei Daimler investiert ist, bleibt auf jeden Fall dabei. DER AKTIONÄR bleibt bullish für die Daimler-Aktie und setzt mit einem Derivat im Real-Depot vorerst weiter auf anziehende Kurse.

 

Hinweis nach §34 WPHG zur Begründung möglicher Interessenkonflikte: Aktien oder Derivate, die in diesem Artikel besprochen / genannt werden, befinden sich im "Real-Depot" von DER AKTIONÄR.

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Werner Sperber | 0 Kommentare

Anlage-Profis: Daimler wird künftig wohl überraschen

Der Hanseatische Börsendienst mahnt, auch wenn Daimler derzeit sehr gut verdient, stellt der Trend zum rein elektrisch angetriebenen Automobil für einen Marktführer ein Risiko dar. Chinesische Wettbewerber freuen sich, denn sie konnten den technologischen Vorsprung nie aufholen und bekommen mit der … mehr
| Jochen Kauper | 0 Kommentare

GM und Ford hängen Daimler, BMW & VW ab

Die Aktien der deutschen Autobauer kommen seit Wochen nur sehr langsam von Fleck. Richtige Kauflaune will bei den Anlegern nicht aufkommen. Zu groß sind die Unsicherheiten, wohin die Reise gehen wird. Zu groß ist die Unsicherheit unter den Anlegern, wer die besseren Karten in Sachen E-Mobilität in … mehr