Daimler
- Jochen Kauper - Redakteur

Daimler: China wächst weiter – Aktie wird steigen

Das Wachstum im wichtigen Automarkt China hält an. Im April legten die Autoverkäufe um 6,2 Prozent auf 1,6 Millionen Autos. Einer der großen Profiteure wird dabei sicherlich Daimler sein. In China hat man sich mittlerweile gut Positioniert und der Ansturm auf Nobelkarossen im Reich der Mitte ist ungebrochen. Ohnehin profitiert Daimler derzeit von der Vielzahl an neuen Modellen, die bei den Konsumenten sehr gut ankommen und die Gewinne in die Höhe treiben.

Kaufempfehlungen

Kein Wunder, dass sich zuletzt gleich mehrere Analysten dazu entschieden haben, die Daimler-Aktie zum kauf zu empfehlen. Commerzbank-Analyst Daniel Schwarz etwa sieht 104 Euro. Analyst Adam Hull von der Privatbank Berenberg das Kursziel für Daimler von 90 auf 100 Euro angehoben und die US-Investmentbank Goldman Sachs hat das Ziel sogar von 110 auf 112 Euro angehoben.

Nachkaufen 

Technisch neigte die Daimler-Aktie zuletzt zur Schwäche. Die Unterstützung bei 85 Euro wurde am Mittwoch durchbrochen. Halt bot aber die 90-Tage-Linie. 

Es bleibt dabei: Daimler ist ein der Top-Aktien im DAX. Kurse unter 85 Euro sind Kaufkurse. Ein Abstauberlimit bleibt bei 82 Euro im Markt. Hier verläuft eine stärkere Unterstützung. Bis zum Jahresende sind deutlich höhere Kurse drin.

 

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Werner Sperber | 0 Kommentare

Anlage-Profis: Daimler wird künftig wohl überraschen

Der Hanseatische Börsendienst mahnt, auch wenn Daimler derzeit sehr gut verdient, stellt der Trend zum rein elektrisch angetriebenen Automobil für einen Marktführer ein Risiko dar. Chinesische Wettbewerber freuen sich, denn sie konnten den technologischen Vorsprung nie aufholen und bekommen mit der … mehr
| Jochen Kauper | 0 Kommentare

GM und Ford hängen Daimler, BMW & VW ab

Die Aktien der deutschen Autobauer kommen seit Wochen nur sehr langsam von Fleck. Richtige Kauflaune will bei den Anlegern nicht aufkommen. Zu groß sind die Unsicherheiten, wohin die Reise gehen wird. Zu groß ist die Unsicherheit unter den Anlegern, wer die besseren Karten in Sachen E-Mobilität in … mehr