Commerzbank
- Fabian Strebin - Redakteur

Commerzbank und Deutsche Bank: Das wird teuer

Seit gestern Nachmittag sind die Gerüchte über eine Fusion zwischen Deutscher Bank und Commerzbank wieder aufgeflammt. Der Bund soll seine Hilfe bei der steuerlichen Gestaltung angeboten haben. DER AKTIONÄR berichtete. Die Aktien legten daraufhin deutlich zu. Die Commerzbank-Aktie kann auch heute weiter steigen. Erste Experten haben die Fusion nun durchgerechnet.

Jochen Schmitt vom Bankhaus Metzler sieht es als äußerst fragwürdig an, ob überhaupt ein Zusammenschluss kommt. Ein Deal würde eine „schmerzhafte und teure Restrukturierung“ auslösen. In einem Zeitraum von fünf bis acht Jahren könnten bei beiden Banken knapp 22.000 Stellen wegfallen. Durch die Fusion könnten kurzfristige Kosten von 3,5 bis 3,8 Milliarden Euro entstehen und es könnte „viele Jahre“ dauern, bis der neue Konzern steht. Langfristig wären Kosteneinsparungen von 2,5 bis 2,8 Milliarden Euro möglich. Allerdings rechnet er mit sinkenden Erträgen.

Abwarten

Gerüchte um eine Fusion mit der Deutschen Bank gab es im laufenden Jahr häufiger. Nun soll auch der Bund ein vitales Interesse an einem Zusammenschluss und seine Hilfe angeboten haben. Vorerst ändert das aber nichts an der verheerenden Chartsituation der Aktie. Anleger warten weiter ab.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Börsen.Briefing. | 0 Kommentare

Deutsche Bank und Commerzbank: Achtung Zahlen | SDAX-Aktie nach Kursexplosion: Nächstes Hammer-Kursziel | Infineon-Aktie vor Comeback? – Täglich neu: Das Börsen.Briefing.

Zum Wochenauftakt präsentieren sich die Aktienmärkte relativ gelassen. Sie nehmen eine Auszeit, nachdem die Kurse Ende vergangener Woche heftig gestiegen waren. Doch schon morgen ist mit mehr Bewegung zu rechnen. Nicht nur die USA werden dann wieder ins Geschehen eingreifen – auch Meldungen zu und … mehr
| Börsen.Briefing. | 0 Kommentare

Deutsche Bank-Aktie: Es wird nicht besser

Die Aktie der Deutschen Bank hat – nachdem sie zwischenzeitlich sehr gefragt gewesen ist – ein wenig an Schwung verloren. Dem x-ten Nackenschlag von Analystenseite folgt jetzt ein weiterer Kommentar. Wirklich besser wird dadurch allerdings nichts. Weiterhin ist das Papier in Expertenkreisen alles … mehr
| Börsen.Briefing. | 0 Kommentare

Deutsche Bank-Aktie: Ist das die Wende? | Steinhoff-Aktie: Was ist da los? | Achtung Bären, der Bullenmarkt ist intakt! – Täglich neu: Das Börsen.Briefing. Ihr Einstieg in den Tag

Die Aktie der Deutschen Bank hat sich an die Spitze der Gewinnerliste im DAX gesetzt, gewinnt im späten Handel weit über fünf Prozent. Warum nur? Gibt es neue Gerüchte, Meldungen, Fakten? Ist der Anstieg begründet? Im Rampenlicht steht an diesem Tag noch ein weiterer Wert: Die Aktie des in … mehr