Commerzbank
- Andreas Deutsch - Redakteur

Commerzbank: Mit neuem Schwung Richtung 14 Euro

Die Korrektur ist vorbei: Die Commerzbank-Aktie setzt ihre Erholung auch am Donnerstag fort. Der Titel nähert sich dem wichtigen Widerstand im Bereich 14 Euro. Sollte diese Hürde genommen werden, dürfte die Aktie bald deutlich höher notieren. Hans A. Bernecker sieht reichlich Potenzial.

Die Vorgaben für den Gesamtmarkt sind gut: Der Future auf den Dow Jones Industrial stieg seit dem Xetra-Schluss am Mittwoch um 0,3 Prozent. Das Hauptaugenmerk der Investoren gilt am Vormittag dem Ifo-Geschäftsklima. Am Nachmittag steht dann noch der Auftragseingang langlebiger Güter in den USA auf der Agenda. Zudem bleiben die Blicke auf die laufende Berichtssaison gerichtet. IG Markets taxiert den DAX am Morgen ein halbes Prozent höher bei 9.592 Punkten. Unter den Gewinnern findet sich die Commerzbank. Die Aktie gewinnt im frühen Handel ebenfalls ein halbes Prozent auf 13,33 Euro.

Noch Potenzial

Damit ist das Ende der Fahnenstange aber noch längst nicht erreicht, meint Hans A. Bernecker. „Der innere Wert der Commerzbank-Aktie liegt bei 17 bis 18 Euro“, meint der Herausgeber der Actien-Börse. Wann sich der Titel ihrem inneren Wert annähert, kann Bernecker nicht sagen. „Der Umbau beider Banken im Sinne der Reduzierung der Bilanzsumme und gleichzeitiger Reduzierung der Risiko-Aktiva ist nicht kurzfristig machbar. Vermutlich wird sich mit dem EZB-Stresstest schon Ende Mai/Anfang Juni Näheres erkennen lassen.“

Wann fällt die Hürde?

Noch hängt die Aktie der Commerzbank im Seitwärtstrend fest. Das kann sich aber schnell ändern, falls der DAX-Konzern am 7. Mai gute Zahlen für das erste Quartal vorlegt. Sollte der bedeutende Widerstand bei 14 Euro nachhaltig überwunden werden, käme das einem starken Kaufsignal gleich. Dann sind auf absehbare Zeit Kurse um 16 Euro oder sogar 16,50 Euro wahrscheinlich. Investierte Anleger bleiben dabei und setzen den Stoppkurs bei zwölf Euro.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Deutsche Bank und Commerzbank: Viel zu teuer

Das Referendum in Italien am kommenden Sonntag sorgt an den Märkten für Nervosität. Nicht nur italienische Bankaktien wurden in den vergangen Tagen abverkauft. In Deutschland standen auch die Commerzbank und die Deutsche Bank auf der Abschussliste der Anleger. Egal wie die Abstimmung in Italien … mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Commerzbank: Ausgestoppt!

Das Referendum in Italien wirft seine Schatten voraus: Am nächsten Sonntag stimmen die Südländer über eine Verfassungsreform ab und damit über die politische Zukunft von Premier Matteo Renzi. Scheitert die Abstimmung, könnte Renzi zurücktreten. Die eurokritische Partei 5-Sterne liegt derzeit in … mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Commerzbank: Hier winken satte Gewinne

Die Commerzbank erfindet sich gerade neu. Mit den Zahlen zum abgelaufenen Quartal hat CEO Martin Zielke gezeigt, dass die Bank auf einem guten Weg ist. Eine Fusion mit dem Kundengeschäft stehe derzeit nicht auf der Agenda, so Commerzbank-Vorstand Michael Mandel gegenüber dem Handelsblatt. Vielmehr … mehr