Nordex
- Jochen Kauper - Redakteur

Chart-Check Nordex-Aktie: Die Spannung steigt

Die Aktie von Nordex kommt nicht vom Fleck. Nachdem die Kapitalerhöhung den Kurs kräftig unter Druck gesetzt hat, konsolidiert das Papier nahe der 90-Tage-Linie bei 10,40 Euro. Zumindest ist der Abgabedruck der letzten Wochen entwichen.

Relative Stärke
In den nächsten Tagen wird sich zeigen, wohin die Reise geht. Das Risiko nach unten reicht vorerst bis rund 9,50 Euro. Hier liegt eine Unterstützung aus dem Monat Oktober. Sollte diese nach unten durchbrochen werden, könnte das Papier im schlimmsten Fall bis auf 8,00 Euro abrutschen.



Noch abwarten
Dennoch: Vom Hoch bei 14,40 Euro hat das Papier bereits 38 Prozent korrigiert. Der MACD befindet sich im überverkauften Bereich. Die Wahrscheinlichkeit, dass die Aktie in den nächsten Tagen wieder anzieht ist deutlich höher als ein abrutschen unter die Unterstützung bei 9,50 Euro. Investierte Anleger bleiben dabei. Sofern die Notierung wieder über 11,00 Euro klettert, kann die Position aufgestockt werden.



Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Marion Schlegel | 0 Kommentare

Nordex: Auch Q2-Zahlen bringen keinen frischen Wind

Der im TecDAX notierte Windkraftanlagenbauer hat am Dienstag die Zahlen für das zweite Halbjahr vorgelegt. Das Unternehmen hat hier einen Verlust von 20,9 Millionen Euro ausgewiesen. In der entsprechenden Vorjahresperiode hatte das Unternehmen noch 15,6 Millionen Euro verdient. Vor Zinsen und … mehr
| Martin Mrowka | 0 Kommentare

Alle Blicke auf Nordex - das bringt die neue Woche

Der Höhepunkt der Berichtssaison liegt hinter uns, doch in der kommenden Woche warten noch einige interessante Unternehmen mit ihren Quartalszahlen auf. Aus dem DAX präsentieren noch RWE und Henkel ihre Geschäftsergebnisse. Die Mehrzahl der Konzerne kommen jedoch aus dem MDAX und dem TecDAX, so … mehr